Jaffé Insolvenzverwalter: Neue Betreibergesellschaft für Inntalklinik Simbach gefunden

08.11.2010

- Alle 180 Arbeitsplätze bleiben erhalten

- Deutschlandweit anerkanntes Therapieangebot wird in vollem Umfang weitergeführt

Landshut/Simbach, 03. November 2010. Für die Inntalklinik in Simbach, eine der führenden Fachkliniken auf dem Gebiet der stationären psychosomatischen Patientenversorgung in Deutschland, hat sich eine neue Betreibergesellschaft konstituiert, die das überregional einzigartige Therapieangebot in vollem Umfang weiterführt. Viereinhalb Monate nach dem Insolvenzantrag der durch Differenzen im Gesellschafterkreis gelähmten Vorgängergesellschaft übernimmt nun die Inntalklinik TriMed GmbH den Klinikbetrieb. Dabei bleiben alle rund 180 Arbeitsplätze erhalten.

„Wir konnten im Insolvenzverfahren dank des Engagements der Ärzte und Mitarbeiter den Betrieb ohne jede Einschränkung fortführen. Die unverminderte Nachfrage nach den Therapieangeboten der Inntalklinik und die Unterstützung der Kostenträger haben uns einen wirtschaftlichen und für die Patienten uneingeschränkten Klinikbetrieb ermöglicht. Auf dieser gesunden Basis konnten wir mit mehreren Interessenten Gespräche führen und schließlich eine für Gläubiger und Arbeitnehmer sehr vorteilhafte Lösung finden“, so Insolvenzverwalter Dr. Michael Jaffé.

Neuer Betreiber Inntalklinik TriMed GmbH

Die neu gegründete Inntalklinik TriMed GmbH hat den Betrieb bereits mit Wirkung zum 1. November übernommen und will das überregional einzigartige Therapieangebot nicht nur erhalten sondern nach Möglichkeit weiter ausbauen. Dazu bleiben auch alle rund 180 Arbeitsplätze erhalten.

Die Inntalklinik hat sich in den letzten Jahren zu einer der führenden Fachkliniken auf dem Gebiet der stationären psychosomatischen Patientenversorgung in Deutschland entwickelt. Die Nachfrage nach den ganzheitlichen Therapieangeboten der Klinik etwa bei chronischen Schmerzerkrankungen, Erschöpfungszuständen, Depressionen, Essstörungen oder auf dem Gebiet der Familientherapie hat stark zugenommen. Die Inntalklinik bietet aktuell Betten für 165 Patienten sowie 35 Begleitpersonen. Der reine Klinikbetrieb war in den vergangenen Jahren profitabel, aufgrund der hohen Auslastung gibt es aktuell sogar Wartezeiten für die Aufnahme.

Nach dem Insolvenzantrag der Inntal-Klinik Dr. med. Wolfhardt Rother GmbH & Co. KG hatte der Insolvenzverwalter den Betrieb stabilisiert und sofort Gespräche mit Gläubigern, Kostenträgern und potenziellen Interessenten über eine dauerhafte Fortführungslösung aufgenommen. „Die Inntalklinik ist so unbeschadet durch die Insolvenz der Betreibergesellschaft gekommen. Für die Gläubiger wurden in dieser Phase sogar Überschüsse erwirtschaftet. Durch das Insolvenzverfahren konnten so nicht nur Arbeitsplätze und Vermögenswerte erhalten, sondern auch wieder positive Zukunftsperspektiven eröffnet werden“, bilanzierte Jaffé.

Aussichtsreiche Gespräche über Fortführungslösung auch für Schwester-Kliniken Auch für die bislang über die gemeinsame Muttergesellschaft, die ebenfalls insolvente ROMED GmbH Klinik Consulting, mit der Inntalklinik verbundene Michael-Balint-Klinik in Königsfeld im Schwarzwald sowie das Therapiezentrum im österreichischen Bad Aussee zeichnen sich Fortführungslösungen ab. „Wir sind diesbezüglich in sehr aussichtsreichen Gesprächen und hoffen, unter Umständen schon in den nächsten Tagen einen weiteren Abschluss melden zu können“, so Jaffé.

Weitere Informationen:

Die Inntalklinik in Simbach wurde 1994 von Dr. Wolfhardt Rother, Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie, Neurologie und Psychiatrie, gegründet und ist heute eine der führenden Fachkliniken für Psychosomatik und Ganzheitsmedizin in Deutschland.

Die von Dr. Michael Jaffé gegründete Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter ist auf komplexe Insolvenzverfahren mit Konzernstrukturen von überregionaler Bedeutung spezialisiert. Sie zählt heute mit 27 Anwälten an sieben Standorten zu den führenden Kanzleien auf dem Gebiet der Insolvenzverwaltung in Deutschland. Zu den bekanntesten Insolvenzverfahren und Sanierungen von Dr. Michael Jaffé zählen unter anderem KirchMedia, die KirchBeteiligung, der Wohnwagenhersteller Knaus Tabbert, der Plüschtierhersteller NICI, der Flugzeughersteller Grob Aerospace, die TWD Textilwerke Deggendorf sowie die EuromedClinic in Fürth. Darüber hinaus ist Dr. Jaffé auch als Insolvenzverwalter der Qimonda AG tätig.

Insolvenzverwalter
Dr. jur. Michael Jaffé
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Kirchgasse 250
D-84028 Landshut

Medienkontakt
Sebastian Brunner
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0175/5604673
E-Mail: fsbrunner@aol.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell