JAFFÉ Insolvenzverwalter: Neuorganisation in der Insolvenz geglückt - Sportklinik Frankfurt übernimmt SMI

13.05.2016

Frankfurt am Main, 13. Mai 2016. Die Neuorganisation eines der renommiertesten deutschen Institute für die medizinische Betreuung und Versorgung von Spitzensportlern ist geglückt: Der von den hessischen Sportfachverbänden, dem Landesportbund Hessen und dem Land Hessen neu gegründete Verein Sportklinik Frankfurt am Main (SKF) e.V. übernimmt den Betrieb des seit Ende Oktober 2015 insolventen Sportmedizinisches Institut Frankfurt (SMI) e.V.

„Der Sportklinik Frankfurt am Main e.V. wird die erfolgreiche Arbeit am Stützpunkt Otto-Fleck-Schneise 10 fortsetzen. Die nahtlose Versorgung der Sportler und Patienten ist dadurch sichergestellt. Gemeinsam mit den motivierten Mitarbeitern des SMI, den Ärzten der Sportklinik und durch die sehr gute Unterstützung durch das Hessische Ministerium des Innern und Sport konnte der Betrieb in der Insolvenz fortgeführt und jetzt eine nachhaltige Lösung für die Zukunft gefunden werden“, teilte der vom Amtsgericht Frankfurt a.M. bestellte Insolvenzverwalter Miguel Grosser von der Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter mit.

Der Sportklinik Frankfurt am Main e.V. hat dazu das gesamte Anlagevermögen des SMI vom Insolvenzverwalter erworben. Der neue Trägerverein übernahm zudem die zuletzt noch 14 Arbeitnehmer des SMI und beschäftigt diese weiter. Schon in den vergangenen zwei Monaten wurde das SMI durch Ärzte der Sportklink Bad Nauheim unterstützt. Diese sehr kompetente Zusammenarbeit soll weiter fortgesetzt werden, um die medizinische Betreuung der Sport-Asse am Standort Frankfurt am Main auf höchstem Niveau weiter zu gewährleisten. „Auch für die Gläubiger des SMI ist das die beste Lösung, weil nicht nur die bestmögliche Verwertung erfolgt sondern auch Schließungskosten vermieden und Arbeitsplätze erhalten werden“, hebt der Insolvenzverwalter weitere Vorteile hervor.

Der Sportmedizinisches Institut Frankfurt e.V., ein gemeinnütziger Verein, der sich die Förderung des Sportes und des Gesundheitswesens sowie die Förderung der Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Sportmedizin zum Ziel gesetzt hatte, musste am 30. Oktober 2015 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens aufgrund drohender Zahlungsunfähigkeit stellen. Im Zusammenwirken von Insolvenzverwaltung, Medizinern, Sportverbänden und dem Land Hessen konnte der laufende Betrieb am Sportmedizinischen Institut in der Otto-Fleck-Schneise in der Folge in vollem Umfang fortgeführt werden.

Die Einrichtung betreut unter anderem Spitzensportler, sogenannte „Kadersportler", welche eine sportmedizinische Betreuung erhalten, die weit über das normale Maß an ärztlicher Untersuchung bzw. Behandlung hinausgeht. Der SMI war darüber hinaus die sportärztliche Hauptberatungsstelle des Landes Hessen und bildete zudem Trainer und Sportmediziner weiter. Auch die Betretung des Olympiastützpunktes im Landessportbund Hessen zählte zu seinen Aufgaben, die nun der SKF nahtlos übernimmt.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell