JUVE Handbuch 2014/2015 – GvW Graf von Westphalen erstmalig in allen Praxisgruppen empfohlen

29.10.2014

28.10.2014

In seinem Handbuch 2014/2015 bescheinigt der JUVE-Verlag der Kanzlei GvW Graf von Westphalen erneut einen erfolgreichen Kurs. „Ihr Versprechen, mit einem strafferen Management den Fokus der Kanzlei zu schärfen und intern für mehr Integration zu arbeiten, haben die Managing-Partner Christof Kleinmann und Dr. Robert Theissen eingelöst“, schreibt die unabhängige Redaktion. „Das Management ist nun seit 5 Jahren im Amt und hat die Kanzlei bei einer umfänglichen Neuaufstellung und Modernisierung erfolgreich begleitet“.

JUVE würdigt in der aktuellen Ausgabe die hohe Qualität von GvW als Full-Service-Kanzlei. Denn erstmals wird die Sozietät in sämtlichen Praxisgruppen empfohlen: Arbeitsrecht; Außenhandel; Bankrecht; Beihilfen- und Subventionsrecht; Gesellschaftsrecht; Immobilien- und Privates Baurecht (inkl. Gewerbliches Mietrecht u. Notariat); Insolvenzverwaltung; IT; Kapitalanlageprozesse; Kapitalmarktrecht; Kartellrecht; Lebensmittelrecht; M&A; ÖPP & Projektfinanzierung; Presse- und Äußerungsrecht; Projekte/Anlagenbau; Umwelt und Planung; Verfassungs- und Verwaltungsrecht; Vergabe; Vertriebssysteme.

Als „Aushängeschild“ der Kanzlei wird weiterhin die „marktführende außenhandelsrechtliche Praxis“ angesehen. Das Zoll- und Außenwirtschaftsteam habe sich zu „einer Art Leuchtturmpraxis der Kanzlei entwickelt, die aufgrund des exzellenten Rufs und der hohen Spezialisierung auch bei führenden Konzernen auf dem Radar ist“. Neben Dr. Lothar Harings (WTO- und Exportkontrollrecht) zählt nun auch Marian Niestedt (EU-Marktordnungs- und Zollrecht) zu den führenden Namen im Fachbereich.

Auch im Bereich Gesellschaftsrecht kommt die Kanzlei nach Einschätzung der JUVE-Redaktion „stärker auf den Radar bekannter Mandanten“. Weiter heißt es dazu: „GvW gelingt es inzwischen häufiger, in Gewässern deutlich größerer Wettbewerber zu fischen“. Die Beratung mit Auslandsbezug sowie bei streitigen Mandaten „wachse stetig“ und „trete immer stärker neben die etablierte Beratung des gehobenen Mittelstands“.

International anerkannt ist auch die M&A-Praxis, die „ihre Spezialisierung kontinuierlich weiter vorantreibe“. Dabei schätzt der JUVE-Verlag die China-Expertise der Anwälte: „Im China-Geschäft hat sich GvW inzwischen eine Position erarbeitet, die sie zunehmend auch für namhafte deutsche Unternehmen interessant macht“.

Während die Praxisgruppen im Bau- & Immobilienrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht traditionell stark in den JUVE-Rankings vertreten sind, hat die Redaktion jetzt auch die jüngsten Erfolge der Kanzlei im Bereich IP, IT und Medien gewürdigt: Die „geschätzten Praxen“ um Stephan Menzemer im Fachgebiet IT: Verträge/Prozesse und um Dr. Walter Scheuerl im Presse- und Äußerungsrecht finden erstmalig Erwähnung im JUVE-Ranking.

Erfreulich ist, dass der branchenspezifische Ansatz der Kanzlei von der JUVE-Redaktion honoriert wird. Die Anwälte der Kanzlei zählen laut JUVE als Berater von mehreren Universitätskliniken zu den „Ausgewiesenen Beratern von Krankenhäusern, Apotheken und Ärzten“. Ein Garant dafür ist auch das neue Düsseldorfer Büro, das sich „zunehmend in der Praxis etabliert“.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell