Kebekus & Zimmermann RECHTSANWÄLTE: Insolvenzeröffnungsverfahren SLS Scharenberg Lenzen GmbH - 91 IN 314/06 -

14.08.2006

Kebekus & Zimmermann RECHTSANWÄLTE

Über das Vermögen der SLS Scharenberg Lenzen GmbH ist mit Beschluss des AG Aachen vom 01.08.2006 das Insolvenzeröffnungsverfahren eingeleitet worden. Rechtsanwalt Dr. Frank Kebekus, Aachen, wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Das Unternehmen betreibt an den Standorten Aachen und Düren Autohäuser für die Marken Ford und Volvo, in denen neben dem Neu- und Gebrauchtwagengeschäft auch umfangreich Serviceleistungen angeboten werden. An beiden Standorten werden insgesamt ca. 105 Arbeitnehmer beschäftigt, deren Lohn und Gehalt bereits für den jetzt abgelaufenen Monat Juli 2006 rückständig ist. Der vorläufige Insolvenzverwalter wird sich hier um eine durch das Arbeitsamt zu genehmigende Insolvenzgeldvorfinanzierung bemühen. Die Arbeitnehmer sind durch das Büro des vorläufigen Insolvenzverwalters bereits am Abend der Insolvenzantragstellung über die eingetretene Situation in Aachen und Düren persönlich informiert worden.

Nachdem noch vor Antragstellung die Automobilhersteller Ford und Volvo nahezu sämtliche Fahrzeuge aus den Autohäusern abtransportiert hatten, konnte der vorläufige Insolvenzverwalter in zwischenzeitlich geführten Verhandlungen erreichen, dass die erneute Belieferung mit Pkw und insbesondere Ersatzteilen wieder erfolgen wird. Rechtsanwalt Dr. Kebekus geht deshalb davon aus, dass vermutlich Mitte/Ende nächster Woche die Autohäuser in Aachen und Düren wieder entsprechend ausgestattet sein werden, um auch den Kunden ein entsprechendes Angebot im Neu- und Gebrauchtwagenbereich unterbreiten zu können. Der gesamte Werkstattbetrieb läuft bereits jetzt unvermittelt in vollem Umfang weiter. Der vorläufige Insolvenzverwalter geht weiterhin davon aus, dass auch bereits abgeschlossene Kaufverträge nach der gefundenen Einigung mit dem Hersteller Ford zur Auslieferung gelangen können. Einzelheiten werden jeweils mit den betroffenen Kunden konkret erörtert werden.

Angesichts der bisher erreichten Ergebnisse geht der vorläufige Insolvenzverwalter davon aus, dass zunächst die Betriebsfortführung an beiden Standorten in Aachen und Düren für die nächsten zwei Monate wiederhergestellt werden konnte. Parallel werden in Abstimmung mit den Herstellern und den beteiligten Kreditinstituten die langfristigen Sanierungsoptionen, auch unter Eintritt eines neuen Investors, geprüft, um auf diesem Wege auch langfristig Arbeitsplätze zu erhalten.

Dr. Frank Kebekus

Rechtsanwalt und

vorl. Insolvenzverwalter

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell