Kebekus & Zimmermann RECHTSANWÄLTE: „Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der AW-AG Gesellschaft für Arbeit und Weiterbildung AG“

10.12.2007

Kebekus & Zimmermann RECHTSANWÄLTE

AG Aachen - 91 IN 542/07 -

Nach dem die AW-AG Gesellschaft für Arbeit und Weiterbildung AG mit Sitz in Aachen am 30.11.2007 bei dem Amtsgericht Aachen Insolvenzantrag gestellt hatte, wurde noch am selben Tag der Unterzeichner, Rechtsanwalt Dr. Frank Kebekus, zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Bei der AW-AG Gesellschaft für Arbeit und Weiterbildung AG handelt es sich um eine gemeinnützige Gesellschaft, die in Aachen verschiedene Projekte / Maßnahmen im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung zur Qualifizierung von Arbeitslosen durchführt. Finanziert wird dies im Wesentlichen über öffentliche Fördemittel und Spenden.

Der vorläufige Insolvenzverwalter ist aktuell vorrangig bemüht, den laufenden Geschäftsbetrieb der AW-AG Gesellschaft für Arbeit und Weiterbildung AG zu stabilisieren. Zu diesem Zweck hat er sich bereits erfolgreich darum bemüht, den Mitarbeitern der AW-AG Gesellschaft für Arbeit und Weiterbildung AG das Insolvenzgeld vorfinanzieren zu können. Hinsichtlich der offenen Löhne und Gehälter für den Monat November wird davon ausgegangen, dass die Arbeitnehmer in Kürze über die entsprechenden Beträge verfügen können. Auch für den Monat Dezember 2007 ist die Vorfinanzierung bereits beantragt und genehmigt. Parallel dazu werden Gespräche mit den verschiedenen Zuwendungsgebern geführt, in denen diesen die weitere Fortsetzung der laufenden Projekte zumindest bis Ende des Jahres angeboten wird. Der vorläufige Insolvenzverwalter hofft sehr auf eine entsprechende Kooperation, insbesondere der örtlichen Zuwendungsgeber, um auf diesem Weg auch die generellen Sanierungschancen zu erhöhen.

Darüber hinaus erfolgen derzeit Überprüfungen, inwieweit eine langfristige Sanierung –auch unter Erhalt von Arbeitsplätzen- möglich sein könnte. Der vorläufige Insolvenzverwalter geht davon aus, dass hier zu Anfang des nächsten Jahres konkrete Ergebnisse vorliegen könnten. In diesem Kontext werden auch Gespräche mit potenziellen Interessenten geführt, die allerdings in der nächsten Woche fortzusetzen sind.

Es wird spätestens zum 01.02.2008 mit einer Eröffnung des Insolvenzverfahrens gerechnet.

Dr. Frank Kebekus

Rechtsanwalt und

vorläufiger Insolvenzverwalter

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell