King & Wood Mallesons berät die ICP-Gruppe beim Verkauf ihres technischen Netzbetriebes ICP International Cash Processing GmbH

11.05.2016

Die Concardis GmbH, einer der führenden Payment-Dienstleister in Europa, erwirbt die in Deutschland ansässige ICP International Cash Processing GmbH (ICP). Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt. King & Wood Mallesons (KWM) hat die ICP-Gruppe rechtlich beraten.

Die ICP ist ein unabhängiger Netzbetreiber für kartenbasierten Zahlungsverkehr. ICP verfügt sowohl über einen Netzbetrieb, ein eigenes Aquiring-Portfolio als auch über die Erlaubnis, als E-Geld-Institut Zahlungsdienste zu erbringen.

Nach dem Erwerb der REA Card Barggeldlose Zahlungssysteme GmbH und der deutschen TelePay erweitert Concardis mit der Übernahme der ICP ihr Leistungsportfolio strategisch um den wichtigen Bereich des Betreibens von E-Geld-Geschäften und baut dadurch ihre Marktposition weiter aus.

King & Wood Mallesons verfügt über eine besondere Kompetenz in der Beratung von Unternehmen aus regulierten Industrien. Das Team um Lead Partner Dr. Michael Cziesla arbeitet seit vielen Jahren für Investoren und Konzerne bei Transaktionen im Bereich Zahlungsdienste.

Berater ICP-Gruppe:

King & Wood Mallesons, Deutschland

Gesellschaftsrecht/M&A:

· Dr. Michael Cziesla (Partner, Federführung), Christian Ostermöller (Managing Associate)

Arbeitsrecht:

· Dr. Barbara Geck (Partnerin)

Kartellrecht:

· Tilman Siebert (Partner)

Steuerrecht:

· Markus Hill (Partner)

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2018 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell