Kontron Electronics übernimmt Ultraschalltechnik Halle

21.01.2022

Käufer ist weltweit agierender Full-Service-Anbieter im Bereich Elektronik, Entwicklung und Fertigungsdienstleistung

Gläubiger stimmen einstimmig für Verkauf

Geschäftsbetrieb wird vollständig fortgeführt, Standort und alle rund 40 Arbeitsplätze bleiben erhalten

Halle (Saale), 20. Januar 2022. Die Ultraschalltechnik Halle GmbH ist saniert. Zum 1. Dezember 2021 hat die Kontron Electronics GmbH, ein Full-Service-Anbieter im Bereich Elektronik, Entwicklung und Fertigungsdienstleistung aus dem baden-württembergischen Frickenhausen, das Hallenser Unternehmen im Rahmen einer übertragenden Sanierung übernommen und ins eigene Unternehmen integriert.

Jetzt hat auch die Gläubigerversammlung einstimmig für den Vertragsvollzug votiert. „Wir freuen uns sehr über den Einstieg von Kontron und den nun formal abgeschlossenen Investorenprozess“, sagt Rechtsanwalt und Sanierungsexperte Ralf Hage von der überregional tätigen Kanzlei AndresPartner, der dem Unternehmen seit August 2020 als Generalbevollmächtigter in der Eigenverwaltung zur Seite steht. Er betont in diesem Zusammenhang den außergewöhnlichen Umstand, dass auf die normalen Gläubigerforderungen dank der vollumfänglichen Fortführung des Unternehmens im laufenden Verfahren sowie des erfolgreichen Verkaufs an Kontron eine hundertprozentige Insolvenzquote zu erwarten ist. In der Regel liegt die durchschnittliche Insolvenzquote in Unternehmens­insolvenz­verfahren in Deutschland zwischen drei und fünf Prozent.

Gerade die erfolgreiche Fortführung des Geschäftsbetriebes trotz Insolvenz und weltweiter Materialknappheit im Elektronikbereich basiert neben der Unterstützung aller Kunden und Lieferanten sowie der Loyalität der Belegschaft ganz erheblich auf dem weit überobligatorischen Einsatz der geschäftsführenden Gesellschafterin Petra Wicher, die das Unternehmen auch künftig beratend unterstützen wird.

Im Rahmen der Transaktion übernimmt Kontron alle Vermögenswerte der Ultraschalltechnik Halle, den Standort in Halle (Saale) inklusive Immobilien und Grundstück und führt den Geschäftsbetrieb mit zahlreichen namhaften Kunden ohne Einschränkung fort. Alle bestehenden rund 40 Arbeitsplätze bleiben erhalten.

Kontron hatte sich in einem geordneten Investorenprozess als idealer Partner für Ultraschalltechnik Halle durchgesetzt. Die internationale Investorensuche wurde von der Beratungsgesellschaft starkpartners consulting GmbH aus Meerbusch in Zusammenarbeit mit dem Steuer- und Unternehmensberater Jens Titze aus Dresden geführt. Über den Kaufpreis und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben Verkäufer und Käufer Stillschweigen vereinbart.

„Wir danken allen wesentlichen Beteiligten insbesondere unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die die jetzt vorliegende Fortführungslösung erst möglich gemacht haben“, sagt Petra Wicher. Sie ist fest überzeugt davon, dass nach den zahlreichen Investorengesprächen die nun gefundene Lösung die langfristig beste für den Standort in Halle/Saale und die dort beschäftigten Mitarbeiter ist.

Kontron Electronics vergrößert mit der Integration von UST nach eigenen Angaben seine bisherige EMS Sparte und beabsichtigt, den Standort langfristig zu erhalten und perspektivisch auszubauen. Sie ist Teil des Technologie-Konzerns S&T AG mit weltweit 6.000 Mitarbeitern und Standorten in 30 Ländern.

Hintergrund:

Aufgrund coronabedingter Umsatzausfälle hatte die Ultraschalltechnik Halle GmbH Anfang August 2020 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Erwartungsgemäß hatte das zuständige Amtsgericht in Halle das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung am 1. Oktober 2020 eröffnet. Um der Komplexität und den rechtlichen Herausforderungen der Restrukturierung gerecht zu werden, stand der Geschäftsführung Rechtsanwalt Ralf Hage von der überregional tätigen Kanzlei AndresPartner als Generalbevollmächtigter zur Seite. Als Sachwalter setzte das Amtsgericht Rechtsanwalt Herbert Feigl ein, der die Betriebsfortführung und den Sanierungsprozess auch im Interesse der Gläubiger überwachte und konstruktiv begleitete.

Weitere Informationen:

Die Ultraschalltechnik Halle GmbH (UST) ist Partner für Electronic Manufacturing Services (EMS) – von der Entwicklung über das Design bis zur kompletten Fertigung elektronischer Baugruppen, Geräte und Systeme. Seit dem Markteintritt 1992 hat sich UST Halle über den Wirtschaftsstandort Mitteldeutschland hinaus zu einem zuverlässigen EMS-Dienstleister entwickelt. Mit der Übernahmelösung werden die Geschäftsbereiche vollständig in die Kontron Electronics integriert. Diese beschäftigt damit europaweit nunmehr knapp 600 Mitarbeiter an sieben Standorten und bietet seinen Kunden umfassende Lösungen individueller elektronischer Problemstellungen, von der Entwicklung über die Fertigung sämtlicher Losgrößen bis hin zu umfangreichen Prüf-/Teststrecken. Internet: www.kontron-electronics.de

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell