Kuhmann Insolvenzverwaltung: Bremer Waldau Theater stellt Insolvenzantrag

21.04.2011

- Steuerberaterin Alexandra Ohlhorst zur vorläufigen Insolvenzverwalterin bestellt -

- Spielbetrieb wird uneingeschränkt fortgeführt -

Bremen, 20.04.2011. Das Waldau Theater - Theater der Kulturen gemeinnützige GmbH hat am 15.04.2011 wegen Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Bremen hat Steuerberaterin Alexandra Ohlhorst zur vorläufigen Insolvenzverwalterin bestellt. Trotz der Insolvenz läuft der Spielbetrieb mit allen Veranstaltungen, auch über die Ostertage hinaus, uneingeschränkt weiter. Bereits erworbene Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Bis in die Veranstaltungen im Mai gibt es zahlreiche Besucheranfragen. Der Geschäftsführer und Intendant des Waldau Theaters Thomas Blaeschke versichert, dass auch im Mai alle Veranstaltungen wie bisher stattfinden werden. Von der Insolvenz des zweitgrößten Bremer Theaters sind das Theaterensemble, sowie die 24 festangestellten Mitarbeiter betroffen. Trotz der Insolvenz erhalten die Schauspieler ihre Gagen auch weiterhin im Vorfeld der Veranstaltung. Die Löhne und Gehälter der Beschäftigten sind laut Aussagen von Alexandra Ohlhorst für drei Monate durch das Insolvenzgeld gesichert. Inzwischen wurden alle Schauspieler und Mitarbeiter über die Insolvenz und den weiteren Verlauf informiert. „Ich sehe sehr engagierte Schauspieler und Mitarbeiter und werde alle in Betracht kommenden Lösungen suchen, um eine Fortführung des Theaters auf einer soliden finanziellen Basis zu sichern“, sagt Ohlhorst.

Die vorläufige Insolvenzverwalterin wird sich in den kommenden Wochen einen Einblick über die finanzielle Seite und die bereits von der Geschäftsführung erarbeiteten unterschiedlichen Fortführungsmodelle verschaffen. Das Waldau Theater verfügt über einen großen Kreis renommierter privater Spender, die allerdings seit dem Auslaufen der Gemeinnützigkeit im Oktober 2010 nicht mehr die Möglichkeit haben, eine Spendenbescheinigung zu erhalten. Dies sei ein wesentlicher Grund für die finanzielle Schieflage, so Ohlhorst. „Schauspieler und Mitarbeiter haben trotz dieser schwierigen Situation große Anstrengungen unternommen, um das Theater fortzuführen. Jetzt erhoffen wir uns die Unterstützung des Kultursenats“, sagt Geschäftsführer Blaeschke. Das Waldau Theater ist in Bremen eine bedeutende kulturelle Institution und zieht auch Besucher aus der ganzen Region an. Angeboten werden Musicals, Boulevard-Stücke, Comedy, Kabarett, Chanson-Abende und Gastspiele. In 2007 feierte das Waldau Theater seinen 60. Geburtstag.

Pressekontakt: Pietro Nuvoloni Tel: 0221 - 37 99 49 50 nuvoloni@dictum-law.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell