Kuhmann: Traditionsunternehmen FREDENHAGEN stellt Insolvenzantrag

09.07.2009

– Geschäfte beim Spezialisten für Materialfluss-Automation laufen vorerst uneingeschränkt weiter – Amtsgericht bestellt Uwe Kuhmann zum vorläufigen Insolvenzverwalter – Beschäftigte sollen Insolvenzgeld erhalten –

Kuhmann Insolvenzverwaltung

Lilienthal/Offenbach-Main, 07.07.2009. Die FREDENHAGEN GmbH & Co. KG hat am 06.07.2009 wegen drohender Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht hat heute Rechtsanwalt Uwe Kuhmann zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Der Geschäftsbetrieb des auf Materialfluss-Automation spezialisierten Unternehmens läuft zunächst ohne Einschränkungen weiter. Eine schleppende Auftragslage und Probleme bei der Sicherung der Liquidität hatten das Unternehmen in eine schwierige finanzielle Lage gebracht. Am Standort in Offenbach am Main sind 92 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen betroffen. Rechtsanwalt Kuhmann verschafft sich zur Zeit einen Überblick über das Unternehmen. Als erste Maßnahme bemüht sich der vorläufige Insolvenzverwalter bei der Bundesagentur für Arbeit um die Fortzahlung der Löhne und Gehälter durch Insolvenzgeld. „Auf diese Weise können voraussichtlich die Gehälter der Beschäftigten bis Ende August gesichert werden“, so Kuhmann. Gleichzeitig hat der vorläufige Insolvenzverwalter damit begonnnen, die Chancen auf eine Fortführung des Betriebs zu prüfen. Derzeit führt er intensive Gespräche mit Kunden, Lieferanten und Kreditinstituten, um festzustellen, ob es Möglichkeiten für eine Restrukturierung und Fortführung des Unternehmens gibt. „Vor allem im Interesse der Belegschaft wollen wir zusammen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter die Überlebenschancen des Unternehmens prüfen und nach Möglichkeit sichern“, betont Clemens Vollmer, Geschäftsführer der FREDENHAGEN GmbH & Co. KG. Ob jedoch bei der derzeitigen Marktlage rechtzeitig ein Investor gefunden werden kann, ist derzeit noch fraglich, so Kuhmann.

Das 1872 gegründete Unternehmen FREDENHAGEN GmbH & Co. KG ist einer der führenden Spezialisten in der Branche der Materialfluss-Automation. Seit 130 Jahren betreut und unterstützt FREDENHAGEN Unternehmen bei der optimalen Gestaltung des innerbetrieblichen Materialflusses. Im Produktionsprogramm von FREDENHAGEN sind unter anderem Elektro-Hängebahnen, Power & Free Systeme, Schubplattensysteme, Gurt- und Plattenbänder sowie Rollenbahnen. Zu den Tätigkeitsschwerpunkten gehören neben der Planung und Projektierung komplexer Materialflusssysteme und Sondermaschinen auch die Konstruktion und Fertigung von kompletten Produktionsprogrammen. Absatzschwerpunkte liegen insbesondere in der Automobil- und Automobilzulieferbranche sowie in der Aluminium-, Bau- und Rohstoffindustrie.

Kuhmann Insolvenzverwaltung verfügt über fast 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Restrukturierung und Sanierung von Unternehmen durch Insolvenzverfahren. 15 Berufsträger sowie rund 50 Mitarbeiter betreuen an acht Standorten in Deutschland Insolvenzen aus unterschiedlichen Branchen und jeder Größenordnung.

Kontakt:Uwe KuhmannKuhmann Insolvenzverwaltungu.kuhmann@kuhmann.euTel: 0421-33061-0

Dr. Constanze Baumgartdictum law communicationsbaumgart@dictum-law.comTel.: 0221-37 99 49 50

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell