Latham & Watkins berät Xella International Holdings S.à r.l. bei der Begebung einer € 200.000.000 Unternehmensanleihe

18.10.2013

Frankfurt am Main, den 17. Oktober 2013. Die internationale Anwaltskanzlei Latham & Watkins LLP hat unter Federführung des Partners Dr. Rüdiger Malaun Xella International Holdings S.à r.l. („Xella“) bei der Begebung einer Unternehmensanleihe für die Finanzierung des Erwerbs eines Verkäuferdarlehens beraten. Das Darlehen wurde 2008 im Zusammenhang mit dem Erwerb von Xella durch die heutigen Gesellschafter gewährt.

Im Zuge des Erwerbs des Verkäuferdarlehens hat Xella durch die Xella HoldCo Finance S.A. PIK Toggle Notes im Volumen von € 200.000.000 mit einer Verzinsung von 9.125% (Cash) bzw. 9.875% in Form von „PIK“-Zinsen und Fälligkeit im September 2018 begeben. Die Anleihe ist besichert durch eine Garantie der Xella International Holdings S.à r.l. Die Anleihe wird am Euro MTF Market der Luxembourg Stock Exchange notiert.

Xella ist der größte Hersteller von Porenbeton in Europa (nach Produktionskapazität) und der größte Hersteller von Kalksandstein in Europa (nach Anzahl der Produktionsstätten). Daneben ist Xella einer der führenden Hersteller von Gipsfaserplatten in Europa sowie einer der größten Erzeuger von Kalk und Kalksteinprodukten. Xella-Produkte werden insbesondere unter den Marken Ytong, Hebel, Multipor, Silka, Fermacell und Fels in über 30 Ländern vertrieben. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 6.800 Mitarbeiter und verfügt über 99 Produktionsstätten in 20 Ländern.

Latham & Watkins hatte Xella bereits im Juni 2011 bei der erstmaligen Begebung von € 300.000.000 Senior Secured Notes beraten. Die erneute Beratung von Xella bei der Begebung einer zweiten Anleihe ist für Latham & Watkins LLP ein weiterer Erfolg ihrer in Deutschland marktführenden Praxis bei der Beratung zu High-Yield Emissionen nach New Yorker und deutschem Recht.

Xella wurde von folgendem Team beraten:

Partner: Dr. Rüdiger Malaun (München, Federführung), Dr. Marcus Funke (Frankfurt), beide Corporate

Associates: Marcus Scholze (München), Dr. Martin Laborenz (Frankfurt), beide Corporate, Gregory Charles Walker (Frankfurt), U.S.-Kapitalmarktrecht

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell