Latham & Watkins verstärkt Leveraged Finance-Praxis in Frankfurt

31.08.2006

Latham & Watkins

Neue Partnerin vergrößert Lathams europäisches Finance Department

Frankfurt, 30. August 2006. Dr. Christina Ungeheuer, eine führende Persönlichkeit im deutschen Leveraged Finance-Markt, wechselt noch in diesem Jahr als Partnerin in das Frankfurter Büro von Latham & Watkins LLP.

Frau Dr. Ungeheuer berät führende Finanzinstitute und Private Equity-Häuser sowie Unternehmen bei Finanzierungstransaktionen, insbesondere bei Akquisitionsfinanzierungen, nonrecourse-Finanzierungen und syndizierten Krediten. Sie berät außerdem im Bereich Finanzaufsicht. Zu ihren Mandanten gehören verschiedene Banken und Finanzinstitute.

Die neue Partnerin wechselt aus dem Frankfurter Büro von Milbank, Tweed, Hadley & McCloy LLP, wo sie als Partnerin der Praxisgruppe Leveraged Finance angehörte. Vor ihrer Tätigkeit bei Milbank war sie Partnerin im Bereich Bank- und Finanzrecht bei Baker & McKenzie.

„Sie hat einen wirklich überragenden Ruf als eine der führenden deutschen Anwältinnen im Bereich Bankrecht und Akquisitionsfinanzierung. Die Marktchancen für Wachstum im nationalen und internationalen Bereich, gekoppelt mit den Bedürfnissen unseres wachsenden M&A- und Private Equity-Teams in Europa, erforderten weitere Leveraged Finance-Expertise in Deutschland. Der Beitritt von Frau Ungeheuer wird aufgrund ihrer starken Verbindungen zum deutschen Akquisitionsfinanzierungsmarkt und zu internationalen Kreditgebern unsere Möglichkeiten, Mandanten in Leveraged Finance-Transaktionen zu beraten, deutlich verbessern. Wir freuen uns, dass sie zu uns stößt, “ so Dr. Hans-Jürgen Lütt, Managing Partner des Frankfurter Büros von Latham & Watkins.

„Frau Dr. Ungeheuer verleiht unserem bereits erfolgreichen europäischen Finance Department weiteren Gehalt. Ihr Wechsel zu uns nach Frankfurt und der Beitritt von Mark Nicolaides, einem führenden Structure Finance-Partner, der im Juli zu uns in das Londoner Büro gewechselt ist, verdeutlichen das Kaliber an Partnern, die durch unsere Aufstellung in Europa, den Ruf unseres Finance Departments und das Engagement unserer Kanzlei beim Aufbau des führenden Teams im Markt für komplexe, grenzüberschreitende Transaktionen angezogen werden,“ erklärt Christopher Hall, Vice Chair des weltweiten Finance Departments.

Christina Ungeheuer studierte Rechtswissenschaften an der Universität Frankfurt und der University of Keele in England. Sie promovierte 1995 an der Universität Frankfurt und wurde ein Jahr später als Rechtsanwältin zugelassen.

Über Latham & Watkins

Latham & Watkins ist eine weltweit tätige Anwaltssozietät mit mehr als 1.800 Anwälten in 22 Büros (Brüssel, Chicago, Frankfurt, Hamburg, Hong Kong, London, Los Angeles, Mailand, Moskau, München, New Jersey, New York, Northern Virginia, Orange County, Paris, San Diego, San Francisco, Shanghai, Silicon Valley, Singapur, Tokyo und Washington, D.C. Für weitere Informationen über Latham & Watkins besuchen Sie unsere Website unter www.lw.com

Latham & Watkins ist weltweit als Partnerschaftsgesellschaft (LLP) nach dem Recht des Staates Delaware tätig; als "multinational partnership" sind die Niederlassungen in Großbritannien und Italien angeschlossen. © Copyright 2006 Latham & Watkins. Alle Rechte vorbehalten.

Kontakte

Hans-Jürgen Lütt, Office Managing Partner, Frankfurt +49 (69) 6062-6610

Christopher Hall, Vice Chair, Global Finance Department +44 (20) 7710-1152

Marcus Willamowski, Business Development Manager +49 (40) 41403-358

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell