Lieser Rechtsanwälte: Frachtdienstleister Advanced Cargo Logistic insolvent

11.05.2012

- 45 Mitarbeiter von Insolvenz am Flughafen Frankfurt-Hahn betroffen -

- Geschäftsbetrieb beim Frachtdienstleister läuft uneingeschränkt weiter -

- Vorläufiger Insolvenzverwalter optimistisch über Fortführungslösung -

Koblenz/Hahn, 10.02.2012. Die Geschäftsführung der Firma Advanced Cargo Logistic GmbH (ACL) mit Sitz am Flughafen Frankfurt-Hahn hat beim Amtsgericht Bad Kreuznach wegen Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag gestellt. Das Insolvenzgericht hat Rechtsanwalt Jens Lieser aus Koblenz zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Lieser verschafft sich zurzeit einen umfassenden Überblick über die wirtschaftliche Situation des Unternehmens und zeigt sich über die Chancen einer Fortführung optimistisch. „Ich bin durchaus zuversichtlich, dass der Frachtdienstleister ACL gute Zukunftsperspektiven hat. Hoch engagierte und qualifizierte Mitarbeiter, der Einsatz innovativer Technologien, zahlreiche vorhandene Frachtaufträge und eine in diesem Marktumfeld hervorragende Position am Flughafen Frankfurt-Hahn sind eine gute Ausgangslage für einen Neustart“, sagt Lieser.

Trotz der Insolvenz läuft die komplette Frachtabwicklung inklusive 24-Stunden Service für die Kunden in gewohnter Qualität und Verlässlichkeit uneingeschränkt weiter. Dafür sorgen die 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihren Lohn und ihr Gehalt bis Ende April erhalten haben. Bis Ende Juli seien Löhne und Gehälter für die Beschäftigten gesichert, so Lieser. Rechtsanwalt Lieser hat bereits den Antrag auf die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes bei der zuständigen Bundesagentur für Arbeit in Bad Kreuznach gestellt. Über die weiteren Schritte ist die Belegschaft auf einer Betriebsversammlung am 7. Mai informiert worden.

Die Advanced Cargo Logistic GmbH war durch mangelnde Auslastung und hoher Fixkosten in finanzielle Schwierigkeiten geraten, als abgesprungene Kunden nicht sofort durch neue Kunden ersetzt werden konnten. Zu den Auftraggebern gehören z. B. der Logistik-Marktführer DHL sowie diverse Luftfahrtgesellschaften aus dem arabischen Raum, wie etwa die Luftfahrtgesellschaft Etihad aus Abu Dhabi. Neben ACL gibt es etwa drei weitere Mitbewerber am Flughafen Frankfurt-Hahn, so dass alleine schon der Standort direkt auf dem Flughafen bei steigendem Frachtaufkommen ein großer und sehr interessanter Wettbewerbsvorteil für mögliche Investoren darstelle, so Lieser.

Über Advanced Cargo Logistic GmbH

ACL wurde von malaysischen Gesellschaftern 1999 als Luftfrachtabfertigungs-Unternehmen in Frankfurt-Hahn gegründet und bietet Kunden die gesamte Leistungspalette einer globalen Fracht-Logistik an. ACL erstellt von der Koordinierung, Kontrolle, Dokumentation, über die Zollabfertigung bis hin zur Abfertigung von Spezialfracht die komplette Frachtabwicklung in einem 24-Stunden-Service.

Über Kanzlei Lieser

Die Kanzlei ‚Lieser’ Rechtsbeistand  Rechtsanwälte  Fachanwälte mit Sitz in Koblenz gehört seit über 40 Jahren zu den führenden Insolvenzspezialisten in Rheinland-Pfalz und ist u. a. an den Standorten Koblenz, Trier und Mainz vertreten. Bislang hat die Kanzlei mehr als 3.000 Insolvenzverfahren unterschiedlicher Größe aus allen Branchen betreut.

Kontakt: LIESER Rechtsbeistand  Rechtsanwälte  Fachanwälte

Josef-Görres-Platz 5, 56068 Koblenz

Tel: 0261 30479-0  Mail: info@lieser-rechtsanwaelte.de

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell