Linklaters berät Air Berlin bei schrittweiser Übernahme von Condor

24.09.2007

Linklaters

Die Air Berlin PLC hat mit der Thomas Cook AG die Übernahme der Anteile an der Condor Flugdienst GmbH in zwei Schritten durch einen Anteilstausch vereinbart: Im Februar 2009 sollen 75,1 Prozent der Anteile an Condor von Thomas Cook und die weiteren 24,9 Prozent der Anteile an der Condor im Februar 2010 übernommen werden, die Thomas Cook im Februar 2009 von der Deutsche Lufthansa AG aufgrund der Ausübung einer Kaufoption erwerben wird. Thomas Cook erhält im Gegenzug für ihre Anteile an der Condor neu auszugebende Aktien der Air Berlin, die zum Zeitpunkt der Durchführung der Vereinbarung – abhängig vom dann aktuellen Börsenkurs – einen Wert zwischen 380 und 475 Millionen Euro darstellen. Thomas Cook wird dabei voraussichtlich eine Beteiligung von bis zu 29,99 Prozent an Air Berlin erhalten.

Die Übernahme der Condor-Anteile steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

Die Vereinbarung über die gegenseitige Beteiligung zwischen Air Berlin und Thomas Cook steht noch unter dem Vorbehalt, dass die Deutsche Lufthansa AG ein vertragliches Vorkaufsrecht nicht geltend macht.

Ein Linklaters Team unter Leitung von Wolfgang Sturm berät Air Berlin umfassend bei dieser Transaktion. Es umfasst außerdem Dr. Peter Etzbach, Verena Bolz, Alf Baars, Jörgen Rubel, Dan Schuster-Woldan (Corporate M&A), Dr. Axel Bödefeld, Dr. Nina Kuntschik (Steuerrecht), Christoph Vaupel (Kapitalmarktrecht), Christoph Frieling, Jörn Kuhn, Markulf Behrendt (Arbeitsrecht), Dr. Carsten Grave, Ingo Klauß (Kartellrecht), Bianca Theis (Umweltrecht), Daniel Pauly, Corinna Preuß (TMT), Michaela Sopp, Daniel Stengel, Markus Feil (Asset Finance), Thomas Bader (Betriebsrenten).

Linklaters berät führende Unternehmen und Finanzinstitute bei komplexen Unternehmenskäufen und Übernahmen von der rechtlichen und steuerlichen Strukturierung der Transaktion über die gesamte Durchführung des M&A Prozesses bis zur Transaktionsfinanzierung.

Zuletzt hat die Kanzlei in Deutzschland u. a. beraten:

West LB bei Gebot für die Landesbank Berlin

Linde bei zahlreichen Transaktionen weltweit

The Dow Chemical Company bei dem Kauf der Wolff Walsrode Gruppe von der Bayer AG

Rottapharm beim Erwerb von Madaus-Pharma

 

 

Kontakt:

 

Daniel Reitz +49 221 2091-344

daniel.reitz@linklaters.com

 

Linklaters berät weltweit führende Unternehmen und Finanzinstitute im Wirtschafts- und Steuerrecht. Aus Büros in den wichtigen internationalen Wirtschafts- und Finanzzentren bieten wir unseren Mandanten Lösungen bei komplexesten Herausforderungen. Linklaters ist eine Limited Liability Partnership (LLP) englischen Rechts.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell