Linklaters berät Postbank bei Übernahme der Abwicklung des Zahlungsverkehrs der HVB

24.11.2006

Linklaters

Die Postbank wird ab 1. Januar 2007 die Abwicklung des Zahlungsverkehrs der HypoVereinsbank (HVB) übernehmen. Durch die Übernahme steigt das Transaktionsvolumen der Postbank um weitere 1,1 Milliarden Transaktionen pro Jahr auf jährlich 7,2 Milliarden. Sie wird dann den Zahlungsverkehr von vier der fünf deutschen Großbanken abwickeln. Den Firmenkunden werden die marktführenden Front-End-Systeme der HVB auch weiterhin vollständig zur Verfügung stehen. Die HVB hat ihren Zahlungsverkehr im Jahr 2003 in einer eigenen Tochter gebündelt, der "HVB Payments & Services" (PAS). Diese wird zum 1. Januar 2007 von der Postbank-Tochter "Betriebs-Center für Banken Deutschland GmbH & Co. KG" (BCB) übernommen. Für vier der sieben Standorte der PAS wurden Bestandsgarantien vereinbart.

Der Vertrag steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Behörden.

Jörg-Alexander Paul beriet mit einem Linklaters Team die Postbank bei dem komplexen Outsourcing-Projekt: "Wir haben uns sehr gefreut, dass wir die Postbank erneut bei einer innovativen Transaktion beraten durften. Die Auslagerung des bislang durchaus als Kernbereich angesehenen Geschäftsteils erforderte komplexe und hochgradig ausdifferenzierte rechtliche Strukturen."

Linklaters hatte die Postbank bereits bei der Übernahme der Abwicklung des Zahlungsverkehrs von Deutscher Bank und Dresdner Bank begleitet und ist ein marktführender Berater im Bereich der Auslagerung von Business Processes sowohl auf Seite der Kunden als auch auf Seiten der Anbieter.

Das Linklaters Team unter Leitung von Jörg-Alexander Paul (TMT) und Dr. Florian Drinhausen (Gesellschaftsrecht) umfasste außerdem Marc Hilber, Dr. Frauke Hammer (TMT), Andreas Steck, Antje-Irina Kurz (Bankaufsichtsrecht), Dr. Michael Tepass, Dr. Heike Dienstbach (Arbeitsrecht), Dr. Carsten Grave, Johanna Hartog (Kartellrecht), Oliver Rosenberg (Steuerrecht) und Astrid Keinath (Gesellschaftsrecht).

Kontakt:

Jörg Overbeck

 

+49 221 2091-821

 

joerg.overbeck@linklaters.com

 

 

Linklaters berät weltweit führende Unternehmen und Finanzinstitute im Wirtschafts- und Steuerrecht. Aus Büros in den wichtigen internationalen Wirtschafts- und Finanzzentren bieten wir unseren Mandanten Lösungen bei komplexesten Herausforderungen.

 

 

Wichtige Informationen über Datenschutz- und andere Bestimmungen finden Sie unter www.linklaters.com/regulation.

 

 

www.linklaters.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell