Linklaters ist Kanzlei des Jahres für Restrukturierung

30.10.2009

Linklaters

Die Sozietät erhielt am Abend in Frankfurt den renommierten JUVE-Award für Restrukturierung. Der Fachverlag zeichnet damit ein Team aus, das “in einem Hauptthema des Jahres in allererster Reihe vertreten war“. Damit habe die Kanzlei erneut bewiesen, wie gut sie in der Lage ist, relevante Beratungsfelder vorauszudenken und tragfähige Strukturen dafür anzulegen. So habe Linklaters "früher als andere wichtige Schnittstellen zum Insolvenzrecht mit zugkräftigen Partnern aus Banking und Corporate besetzt“.

Die Awards werden auf Grundlage von über 1.000 Interviews mit Mandanten und ca. 10.500 Gesprächen mit Anwälten in deutschen und internationalen Kanzleien vergeben.

Dr. Sven Schelo, Co-Head der deutschen Restrukturierungspraxis: „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Sie ist Anerkennung dafür, dass wir uns auch in dem derzeit besonders relevanten Bereich der komplexen Restrukturierungs- und Insolvenzberatung endgültig in der Marktspitze etabliert haben.“

Seit September ist die Sozietät mit einem der renommiertesten Restrukturierungsexperten verstärkt, Kolja von Bismarck. Dieser Wechsel wirke, laut JUVE, wie eine “perfekte Symbiose“.

Linklaters war bei den JUVE-Awards zudem für die Kategorien „Kanzlei des Jahres“ und „Kanzlei des Jahres für Bank- und Finanzrecht“ nominiert.

Das Linklaters Restrukturierung und Insolvenz-Team berät Banken und Investmentbanken, Gesellschafter, Investoren, Investmentfonds und Krisenunternehmen mit folgenden Schwerpunkten:

* Refinanzierung und Rekapitalisierung in der finanziellen und operativen Krise

* Strategische Insolvenz

* Internationale Aspekte und Möglichkeiten einer Konzerninsolvenz

* Organpflichten in der Krise

* Komplexe Sicherheitenverwertungen

* Prozessrechtliche Begleitung

* Unternehmenskauf in der Krise und Insolvenz

Die Sozietät hat zuletzt u.a. beraten:

* PricewaterhouseCoopers als Insolvenzverwalter im Zusammenhang mit der Insolvenz von Lehman Brothers International (Europe)

* TMD Friction und den Insolvenzverwalter, Dr. Frank Kebekus, beim Verkauf an Pamplona Capital

* Das die Continental-Akquisition finanzierende Bankenkonsortium in allen Fragen der Restrukturierung der Kreditverbindlichkeiten der Schaeffler KG

* Gruppe von sieben Banken um die Royal Bank of Scotland bei der langfristigen Finanzierung von Premiere

Kontakt:

Jörg Overbeck +49 211 22977 - 821

joerg.overbeck@linklaters.com

Daniel Reitz +49 211 22977 - 344

daniel.reitz@linklaters.com

Linklaters berät weltweit führende Unternehmen und Finanzinstitute im Wirtschafts- und Steuerrecht. Aus Büros in den wichtigen internationalen Wirtschafts- und Finanzzentren bieten wir unseren Mandanten Lösungen bei komplexesten Herausforderungen. Linklaters ist eine Limited Liability Partnership (LLP) englischen Rechts.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell