Linklaters Oppenhoff & Rädler: Squeeze Out bei Aachener Straßenbahn und Energieversorgungs-AG

07.09.2005

Linklaters Oppenhoff & Rädler

Ein Team von Linklaters Oppenhoff & Rädler beriet dabei die Mehrheitsaktionärin Stadt Aachen.

Auf der Hauptversammlung am 27. August 2004 war der Zwangsausschluss der Minderheitsaktionäre beschlossen worden. Den ASEAG-Aktionären waren hierbei 2,18 Euro je Aktie in bar angeboten worden. Gegen diesen Beschluss erhoben einige Minderheitsaktionäre Anfechtungs- oder Nichtigkeitsfeststellungsklagen.

In einem erfolgreich durchgeführten Freigabeverfahren konnte jedoch die Eilentscheidung des Oberlandesgerichts Köln zur Überwindung der durch die Anfechtungsklage ausgelösten Handelsregistersperre erwirkt werden. Der Squeeze Out wurde auf dieser Grundlage durch die Eintragung ins Handelsregister am 11. August wirksam.

Das Team von Linklaters Oppenhoff & Rädler unter Leitung von Dr. Nikolaos Paschos umfasste außerdem Sebastian Goslar (beide Gesellschaftsrecht).

Die Sozietät hat in den vergangenen Jahren erfolgreich bei rund 30 Squeeze Outs beraten, u.a.

* ITM Enterprises S.A. beim Squeeze Out der Minderheitsaktionäre der SPAR Handels-AG

 

* sanofi-aventis beim Squeeze Out der Minderheitsaktionäre der Hoechst AG

 

* Etienne Aigner AG beim Delisting von den Börsen in Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf und München

 

* ITT Industries, Inc. beim Squeeze Out der Minderheitsaktionäre der Wedeco AG

Kontakt:

 

Jörg Overbeck +49 221 2091-821

 

joerg.overbeck@linklaters.com

 

 

Linklaters berät weltweit führende Unternehmen und Finanzinstitute im Wirtschafts- und Steuerrecht. Aus Büros in den wichtigen internationalen Wirtschafts- und Finanzzentren bieten wir unseren Mandanten Lösungen bei komplexesten Herausforderungen.

 

 

In Deutschland sind wir als Linklaters Oppenhoff & Rädler tätig.

 

 

Wichtige Informatrionen über Datenschutz- und andere Bestimmungen finden Sie unter. www.linklaters.com/regulation.

 

Wir speichern Ihre Kontaktdaten, die wir zur Versendung dieser Pressemitteilung nutzen. Diese Daten sind unseren Büros weltweit zugänglich. Sie werden nur zu eigenen Zwecken genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Wenn Sie nicht möchten, dass wir diese Daten zu anderen internen Zwecken als zum Versand von Pressemitteilungen nutzen, oder wenn Sie überhaupt keine Pressemitteilungen mehr bekommen möchte, kontaktieren Sie uns bitte.

 

 

Jörg Overbeck

 

Manager PR, Marketing and Public Relations, Germany

 

Linklaters Oppenhoff & Rädler, Cologne

 

 

Tel: (49-221) 2091 - 821

 

Fax: (49-221) 2091 - 89821

 

Mobile: (49-172) 690 7510

 

joerg.overbeck@linklaters.com

 

 

www.linklaters.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell