Luther berät Messe Essen beim Bauvorhaben „Neue Messe Essen"

04.12.2015

 

Europaweites Vergabeverfahren für Bauleistungen an Generalunternehmer erfolgreich abgeschlossen. Rechtssichere Strukturierung sichert terminplangerechte Beauftragung.

Essen – Die Modernisierung des Messegeländes in Essen kann planmäßig im Mai 2016 starten: Ende November 2015 hat die Messe Essen GmbH den Zuschlag für die Modernisierung und den Neubau erteilt. Generalunternehmer wird die Bilfinger Hochbau GmbH. Bei dem Ausschreibungs- und Vergabeprozess – wie auch bei der Neustrukturierung des Projektes nach einem Bürgerentscheid – ließ sich die Messe von der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft beraten.

Die Vergabe der Messe-Modernisierung an den Generalunternehmer markiert den Abschluss eines intensiven kommunalen Prozesses mit überregionaler Bedeutung. Das komplexe Vergabeverfahren ist zeitoptimiert und insgesamt rechtssicher strukturiert worden, so dass der Zuschlag an den Generalunternehmer einige Wochen früher als geplant erfolgen konnte. Zudem konnte das Ende 2014 durch den Rat der Stadt Essen verabschiedete Investitionsvolumen von 88,6 Millionen Euro im Rahmen des Vergabeverfahrens bestätigt werden.

Verantwortlich für die Beratung ist das Anwaltsteam von Luther um den Essener Partner Achim Meier und Martin Steuber. „Wir freuen uns, die Messe Essen im Rahmen dieses für die Region so wichtigen und anspruchsvollen Leuchtturmprojektes begleiten zu dürfen, und insbesondere den Erfolg nach einer Neuaufstellung eines zunächst gegen die Modernisierung gerichteten Bürgerentscheids erreicht zu haben“, erläutert Achim Meier. „Die zeitlich zügige Vergabe verdeutlicht zudem, dass es bereits innerhalb des Vergabeverfahrens gelungen ist, trotz enger terminlicher Vorgaben den Bieterkreis frühzeitig in die Überprüfung der nach einem Architektenwettbewerb vorliegenden Planungsunterlagen einzubinden“, ergänzt Martin Steuber.

Zum Umbau des Messegeländes

Zu den wichtigsten Neuerungen zählt der Wegfall der bisherigen Doppelgeschosshallen. Geplant sind fünf neue, große Hallen mit optimierter Logistik anstelle der heute vierzehn kleinteiligen Hallen im Nordbereich. Außerdem sieht der Umbau im Eingangsbereich Ost ein modernes Glasfoyer mit rund 2.000 qm Fläche sowie neue Fassaden im Osten und Norden vor. Die Modernisierung des gesamten Messegeländes umfasst auch die Energieversorgung und Klimatisierung sowie die Schaffung weiterer Räumlichkeiten im Bereich des heutigen Foyers, um das Angebot an Tagungs- und Kongressfläche zu vergrößern.

Über die Messe Essen

Der Messeplatz Essen gehört mit 50 Messen und Ausstellungen, davon zehn Leitmessen, zu den Top-Ten-Messestandorten Deutschlands. Fach- und Verbrauchermessen ziehen jährlich rund 1,4 Millionen Besucher an.

Für die Messe Essen

Luther, Immobilien-, Vergabe- und Immobilienwirtschaftsrecht: Achim Meier (Partner), Martin Steuber, LL.M. (Counsel) (beide Essen) sowie Dr. Philipp Pröbsting (Partner, Düsseldorf)

 

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell