Neuer Managing Partner bei Salans in Berlin: Andreas Ziegenhagen tritt zum 1. Januar 2008 die Nachfolge von Detlef Olufs an

18.12.2007

Salans

Berlin, 18. Dezember 2007

Andreas Ziegenhagen wird neuer Managing Partner der deutschen Praxis von Salans. Der 39-jährige tritt zum 1. Januar 2008 die Nachfolge von Detlef Olufs (65) an, der das Berliner Büro 1991 als Standort der früheren Sozietät Haarmann Hemmelrath gründete und seither leitet.

Andreas Ziegenhagen ist als einer der wenigen deutschen Rechtsanwälte zugleich auch als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater qualifiziert. Er steht damit für die enge Zusammenarbeit der Disziplinen, die den Standort von je her auszeichnet. Für Salans Berlin arbeiten zurzeit über 40 Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, darunter 14 Partner.

„Den Erfolg des Berliner Büros und seine enorm hohe personelle Kontinuität auch in Zeiten des Wandels haben wir entscheidend der Integrationskraft von Detlef Olufs zu verdanken“, sagt Andreas Ziegenhagen. „Meine Aufgabe wird es sein, diesen Kurs fortzuführen. Gleichzeitig streben wir einen weiteren Ausbau unserer überregionalen Marktposition in Deutschland an und werden gemeinsam neue Akzente bei der Integration in das internationale Salans Netzwerk setzen.“

Andreas Ziegenhagen stieg 1997 als Anwalt in das damalige Haarmann Hemmelrath Büro ein. 2001 folgte seine Ernennung zum Partner, 2004 wurde er Leiter der Practice Group Restrukturierung und Insolvenz. Seit Januar 2006 ist er Partner der Salans LLP und Geschäftsführer der Salans GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft. Er ist er spezialisiert auf Insolvenzrecht und Unternehmensrestrukturierungen und berät ferner bei Unternehmenstransaktionen in der Krise sowie im Steuerrecht. Als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater befasst er sich vornehmlich mit Jahresabschlussprüfungen, Unternehmensbewertungen (inkl. Financial Due Diligence), der Prüfung von Sanierungskonzepten und Treuhandschaften.

Detlef Olufs wird weiterhin als Anwalt tätig sein, dies vorwiegend in den Bereichen Steuerrecht, Mergers & Acquisitions sowie Gesellschafts- und Handelsrecht. Er war nach einer Tätigkeit in der Berliner Finanzverwaltung zehn Jahre als Syndikus der Schering AG tätig bevor er in die Beratung wechselte.

Hinweis für die Redaktion:

Salans ist eine internationale Full-Service-Kanzlei mit Standorten in Berlin, Paris, London, New York, Shanghai, Moskau, St. Petersburg, Prag, Warschau, Bratislava, Bukarest, Madrid, Barcelona, Budapest, Kiew, Istanbul, Almaty und Baku. Seit der Gründung durch US-amerikanische und französische Anwälte 1978 in Paris ist Salans zu einer internationalen Kanzlei mit etwa 650 Rechtsanwälten und Steuerberatern gewachsen. 20 Nationalitäten und 30 Arbeitssprachen unterstreichen die internationale Ausrichtung bei der Beratung von Unternehmen, Banken, Versicherungs- und Fondgesellschaften sowie öffentlichen Institutionen und vermögenden Privatpersonen. Zu den Beratungsschwerpunkten von Salans zählen das Bank- und Finanzrecht, Gesellschaftsrecht, Unternehmens(ver)käufe und Börsenrecht, Wettbewerbs- und Kartellrecht, Restrukturierung und Insolvenz, Steuerrecht, Immobilienrecht, Arbeitsrecht, Prozessführung sowie IT, Medien- und Telekommunikationsrecht.

Mehr Informationen unter: www.salans.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell