Noerr berät Condor bei Rettung in Covid-19-Krise

29.04.2020

Frankfurt, 28. April 2020.

Die Condor Flugdienst GmbH (Condor) wird in der Covid-19-Krise mit staatlicher Hilfe erneut gerettet. Eine erste Rettung war bereits vergangenen Herbst nach dem Zusammenbruch der Thomas Cook Gruppe notwendig geworden. Der Fluggesellschaft steht dabei wieder das Team der Kanzlei Noerr um Dr. Thomas Hoffmann, Co-Leiter der Noerr-Praxisgruppe Restrukturierung & Insolvenz, und die Dresdner Insolvenzspezialistin Marlies Raschke zur Seite.

Die KfW gewährt der Condor ein zweites, staatlich garantiertes Rettungsdarlehen über insgesamt EUR 550 Mio., womit auch das Anfang Oktober 2019 ausgereichte erste Rettungsdarlehen refinanziert wird.

Condor hatte sich nach dem Zusammenbruch der Thomas Cook Gruppe Ende September 2019 in ein Schutzschirmverfahren vor dem Zugriff der Gläubiger der Thomas Cook Gruppe gerettet. Bereits damals gewährte die KfW ein staatlich garantiertes Darlehen zur Deckung des verfahrens- und saisonbedingten Liquiditätsmehrbedarfs. Condor hätte das gerichtliche Sanierungsverfahren nach Übernahme durch die Polska Grupa Lotnicza (PGL) Ende März verlassen und das erste KfW-Darlehen aus Oktober 2019 vollständig zurückzahlen können. Die Gläubiger hatten Anfang März dem vorgelegten Sanierungsplan bereits zugestimmt und das Landgericht Frankfurt/M. alle Beschwerden zurückgewiesen. Durch die Covid-19-Krise geriet PGL als Mutter der polnischen Fluglinie LOT jedoch ebenfalls in Schwierigkeiten und sagte die Übernahme ab. Condor kann mithilfe des zweiten staatlich garantierten Rettungsdarlehens das gerichtliche Verfahren dennoch mit etwas Verzögerung wie geplant verlassen.

Das Noerr-Team hat Condor bereits während der Thomas-Cook-Sanierungsbemühungen und nach dem Scheitern bei der Einleitung des Schutzschirmverfahrens, der Gewährung des ersten Rettungsdarlehens, im Investorenprozess und bei der Durchführung des Planverfahrens beraten.

Berater Condor Flugdienst GmbH: Noerr LLP

Dr. Thomas Hoffmann (Berlin/Frankfurt), Marlies Raschke (Dresden, beide Insolvenzrecht und gemeinsame Federführung), Andreas Naujoks, Dr. Torsten Wehrhahn (beide Finanzierung, Frankfurt), Dr. Kolja Dörrscheidt (Litigation, Frankfurt), Sarah Blazek, Helge Heinrich (beide Beihilferecht, München), Dr. Torsten Kraul (IT, Berlin), Emma Lenze (UK-Vertragsrecht, München), Dr. Tobias Dolde (IP, Alicante), Dr. Hans-Christoph Schimmelpfennig, Dr. Benjamin Jahn (beide Arbeitsrecht, München), Dr. Holger Schmitz, Dr. Martin Geipel (beide Emissionsschutzrecht, Berlin)

Associates: Dr. Andrea Braun (Insolvenzrecht, Frankfurt), Eike Hofmann (Insolvenzrecht, Dresden), Dr. Kenny Koa (Insolvenzrecht, Berlin), Dr. Dorian Legel (Finanzierung, Frankfurt), Dr. Daniel Dommermuth, Dr. Michael Wilhelm Weber (beide Arbeitsrecht, München)

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell