Noerr berät Wirecard bei Ausgabe einer 900-Millionen-Euro-Wandelanleihe im Zusammenhang mit strategischer Partnerschaft mit SoftBank

20.09.2019

Frankfurt, 19. September 2019.

Noerr hat die Wirecard AG bei dem strategischen Investment der SoftBank Group Corp. (SoftBank) in die Gesellschaft beraten. Der japanische Technologie-Konzern SoftBank investiert über eine Wandelanleihe rund EUR 900 Mio. in Wirecard. Zugleich vereinbarten Wirecard und SoftBank eine umfangreiche strategische Partnerschaft.

Wirecard und eine Tochtergesellschaft der SoftBank haben die finalen Dokumente für die Ausgabe und Zeichnung der Wandelschuldverschreibungen sowie die strategische Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Dies erfolgte nach entsprechender Zustimmung durch die Aktionäre der Wirecard sowie nach Umsetzung der am 24. April 2019 durch Wirecard und der SoftBank-Tochtergesellschaft unterzeichneten Absichtserklärung.

Die Wandelanleihe hat – gemäß den Vertragsbedingungen zum Erwerb der Schuldverschreibungen und dem Aktionärsbeschluss auf der Wirecard Hauptversammlung am 18. Juni 2019 – eine Laufzeit von fünf Jahren und kann in insgesamt 6.923.076 Wirecard-Aktien gewandelt werden, was ca. 5,6 % des Grundkapitals entspricht. Die Ausgabe erfolgt unter Ausschluss des Bezugsrechts. Das bereitgestellte Kapital wird von Wirecard für weitere Investitionen in innovative Payment- und Finanzdienstleistungen, für die Rückführung bestehender Kreditinanspruchnahmen sowie potentielle Aktienrückkaufprogramme verwendet.

Die in der Kooperationsvereinbarung festgeschriebene strategische Partnerschaft wird beiden Unternehmen die Möglichkeit bieten, globale Wachstumschancen und Synergieeffekte auszuschöpfen. Dies umfasst den Zugang zum gesamten Softbank-Ökosystem in den Bereichen digitale Finanzdienstleistungen, Datenanalyse und Künstliche Intelligenz sowie die Unterstützung durch SoftBank bei der weiteren geplanten geografischen Expansion von Wirecard nach Japan und Südkorea. Die gemeinsame Entwicklung innovativer Finanzierungslösungen wurde ebenfalls als ein Ansatzpunkt für die Zusammenarbeit festgelegt.

Für Wirecard war ein Team der Kanzlei Noerr um Dr. Julian Schulze De la Cruz, Dr. Holger Alfes und Dr. Laurenz Wieneke tätig. Der DAX-Konzern setzt regelmäßig auf die Beratung durch Noerr, so erst kürzlich bei der erfolgreichen Platzierung einer Debüt-Anleihe über EUR 500 Millionen (Federführung: Dr. Julian Schulze De la Cruz und Dr. Holger Alfes). Im vergangenen Jahr hatte ein Team um Dr. Alexander Schilling und Andreas Naujoks Wirecard auch im Zusammenhang mit der Refinanzierung der syndizierten Kreditlinie von Wirecard beraten.

Berater Wirecard AG: Noerr LLP

Dr. Julian Schulze De la Cruz, Dr. Holger Alfes, Dr. Laurenz Wieneke (gemeinsame Federführung) (alle Kapitalmarktrecht, Frankfurt), Dr. Alexander Schilling (Banking & Finance), Dr. Martin Haisch, Dr. Matthias Geurts (beide Tax), Dr. Dominik Kloka, Dr. Dirk Buken, Dr. Philip Schmoll, Dominique Stütz (alle Kapitalmarktrecht, Frankfurt)

Berater Luxemburg/Niederlande: Loyens & Loeff LLP (Joost van Helvoirt, Peter Moons)

Inhouse: Dr. Christoph Küster

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell