Norton Rose Fulbright berät Intermediate Capital Group bei Beteiligung an Exxeta

23.09.2022

Die globale Wirtschaftskanzlei Norton Rose Fulbright hat die Intermediate Capital Group (ICG) bei ihrer Beteiligung an der Digital- und Fachberatung Exxeta AG (Exxeta) beraten.

Exxeta ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen für die digitale Transformation, der sich auf langfristige IT-Implementierungsprojekte konzentriert. Exxeta unterstützt DAX-40-Konzerne und mittelständische Unternehmen mit digitalen Dienstleistungen von der Strategie bis zur Umsetzung. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern in 13 Büros in drei Ländern konzentriert sich Exxeta hauptsächlich auf die DACH-Region.

ICG bietet flexible Kapitallösungen, um Unternehmen bei ihrer Entwicklung und ihrem Wachstum zu unterstützen. ICG ist ein weltweit führender alternativer Vermögensverwalter mit über 30 Jahren Erfahrung, der ein Vermögen von 71 Milliarden US-Dollar verwaltet und in die gesamte Kapitalstruktur investiert. ICG baut langfristige Beziehungen zu seinen Geschäftspartnern auf, um Mehrwert für Aktionäre, Kunden und Mitarbeiter zu schaffen, und nutzt seine Einflussmöglichkeiten zum Nutzen von Umwelt und Gesellschaft. ICG ist in vier Anlageklassen tätig: Structured and Private Equity, Private Debt, Real Assets und Credit.

Norton Rose Fulbright hat ICG unter der Federführung des Münchner Corporate-Partners Bernd Dreier zu allen Aspekten dieser Transaktion beraten, einschließlich der Due Diligence, der Transaktionsdokumente und der Gesellschaftervereinbarung.

„Wir freuen uns, die Partnerschaft der Intermediate Capital Group mit Exxeta begleiten zu können. Angesichts der kontinuierlichen Entwicklung und der zunehmenden Integration von technischen und digitalen Dienstleistungen in nahezu allen Branchen stellt diese Beteiligung eine vorausschauende Investition in einen immer einflussreicheren Markt dar“, erklärt Bernd Dreier.

Das Norton-Rose-Fulbright-Team, das ICG bei dieser Partnerschaft beriet, wurde vom Münchner Partner Bernd Dreier geleitet. Unterstützt wurde er dabei von Partnerin Claudia Posluschny, Associate Christina Wiesel (beide Arbeitsrecht) und Associate Marianne Milovanov (Corporate), alle in München. Zum Team gehörten außerdem in Hamburg Partner Dr. Tim Schaper (Kartellrecht), Partner Dr. Frank Weberndoerfer (Arbeitsrecht), Counsel Malte Ingwersen (Corporate), Associate Melina Rohrbach (Kartellrecht) und Transaktionsspezialistin Noby Cyriac (Kartellrecht); und in Frankfurt Partner Dr. Christoph Ritzer (IP/IT), Partner Dr. Benedikt Gillessen (Corporate), Counsel Oliver Polster (Corporate), Counsel Dr. Ingemar Kartheuser, Associate Natalia Filkina (beide Datenschutzrecht, IP/IT), Partner Tino Duttiné und Senior Associate Sarah Heufelder (beide Steuerrecht).

Die Exxeta AG wurde bei der Transaktion von SKYE PARTNERS in Frankfurt unter der Federführung von Holger Scheer und Julia Rosigkeit betreut.

Die globale Corporate-, M&A- und Private-Equity-Praxis von Norton Rose Fulbright berät Unternehmen und Finanzinstitute über das gesamte Branchenspektrum hinweg, einschließlich öffentlicher Übernahmen, privater M&A, Joint Ventures, Veräußerungen, Fremd- und Eigenkapitalmärkte, Unternehmensführung, sowie allgemeiner handelsrechtlicher und gesellschaftsrechtlicher Angelegenheiten. Die Anwälte der Kanzlei sind strategisch in den weltweit führenden Geschäfts- und Finanzmärkten positioniert, so dass sie in der Lage sind, Transaktionen in den wichtigsten Industriesektoren, einschließlich Finanzinstituten, abzuwickeln und vollständig zu koordinieren.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell