Norton Rose Fulbright berät W&W-Gruppe bei Verkauf von tschechischen Versicherungen an Allianz

15.09.2015

Norton Rose Fulbright hat die Stuttgarter Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) bei der Veräußerung von zwei tschechischen Tochtergesellschaften an die Allianz pojišťovna, a.s. (Allianz) beraten. Der Verkauf der Sachversicherung Wüstenrot pojištovna und der Lebensversicherung Wüstenrot životnì pojištovna erfolgt rückwirkend zum 1. Januar 2015. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe und der Genehmigung durch die Tschechische Nationalbank.

Gleichzeitig wurde zwischen den verbleibenden tschechischen Wüstenrot-Gesellschaften – der Bausparkasse und der Hypothekenbank – und der tschechischen Allianz-Gesellschaft eine langfristige Vertriebskooperation vereinbart. Die Beratung durch Norton Rose Fulbright umfasste die rechtliche Begleitung des Bieterverfahrens und der gesamten Transaktion, sowie die Vereinbarung der Vertriebskooperation.

Das Münchner Norton Rose Fulbright Team wurde von Partnerin Eva-Maria Barbosa geleitet und umfasste zudem die Partner Dr. Andreas Börner (beide Corporate/Insurance) und Igsaan Varachia (Steuern) sowie Rima Höche (Corporate/Insurance) und Dr. Andreas Berberich (Steuern, alle München). In Tschechien arbeitete das Team mit Pavel Kvicala (tschechisches Recht) und Pavel Nemecek (Vertriebskooperation) von Havel, Holásek & Partners s.r.o. zusammen, unterstützt durch Zuzana Hajkova und Eva Hadlikova.

Norton Rose Fulbright hat die W&W-Gruppe in den vergangenen sieben Jahren bei allen M&A-Transaktionen begleitet.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell