Norton Rose Fulbright setzt Ausbau der deutschen Arbeitsrechtspraxis fort

15.10.2014

Norton Rose Fulbright freut sich sehr über die Verstärkung ihres deutschen Arbeitsrechtsteams: Dr. Anja Lingscheid (41) wird zum 1. November 2014 als Of Counsel den weiteren Ausbau der Frankfurter Arbeitsrechtspraxis vorantreiben.

Anja Lingscheid ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht. Sie war in den letzten zehn Jahren bei Hogan Lovells, Allen & Overy sowie inhouse bei Bilfinger Industrial Technologies als Senior Legal Advisor für Arbeitsrecht tätig. Anja Lingscheid verfügt über langjährige Erfahrung in allen Bereichen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Sie berät internationale und deutsche Unternehmen vor allem im Zusammenhang mit Akquisitionen, Verschmelzungen und bei Restrukturierungen. Außerdem vertritt sie Unternehmen erfolgreich in arbeitsgerichtlichen Verfahren, so etwa gegen die AGG-Klage eines Mitarbeiters mit einer Schadensersatz- und Entschädigungsforderung in Millionenhöhe, und bei Verhandlungen mit Betriebsräten.

Zu den M&A-Transaktionen, die sie arbeitsrechtlich begleitet hat, gehörten etwa die Beratung des Patrizia-Konsortiums beim Erwerb des Wohnungsportfolios der LBBW, von Marcol bei der Übernahme der Berliner MEDIAN Kliniken, dem größten privaten Reha-Klinikbetreiber Deutschlands, der Commerzbank bei der Übernahme der Dresdner Bank sowie von Advent bei dem Erwerb von Takko und der Bayer-Tochter H.C. Starck.

Dr. Cornelia Marquardt, Leiterin der deutschen Arbeitsrechtspraxis von Norton Rose Fulbright:

„Mit Anja Lingscheid stößt eine ausgesprochen erfahrene Kollegin zu uns, die den weiteren Ausbau unserer Frankfurter Arbeitsrechtspraxis vorantreiben wird. Wir freuen uns sehr, dass wir sie für uns gewinnen konnten. Im Arbeitsrecht sind wir damit weiterhin mit Teams an allen unseren drei deutschen Standorten vertreten und planen, in diesem Bereich auch zukünftig weiter zu wachsen.“

Das deutsche Arbeitsrechtsteam von Norton Rose Fulbright umfasst mit Anja Lingscheid insgesamt zwölf Rechtsanwälte, darunter drei Partner, an den Standorten Frankfurt, Hamburg und München. Das Team berät und vertritt Mandanten unter anderem bei der Strukturierung von Kostensenkungs- und Rationalisierungsmaßnahmen sowie bei Outsourcing-Projekten, im Zuge von Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen mit dem Betriebsrat und bei Verhandlungen mit Gewerkschaften, bei M&A-Transaktionen und zur Vereinheitlichung der Arbeitsbedingungen nach Akquisitionen oder Verschmelzungen, zu flexiblen Vergütungssystemen (auch nach der Institutsvergütungsverordnung) und flexiblen Arbeitszeitmodellen, zu Dienst-, Arbeits- und Aufhebungsverträgen, zum Beschäftigtendatenschutz sowie in Prozessen vor Arbeits- und Sozialgerichten sowie der ordentlichen Gerichtsbarkeit.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell