Osborne Clarke berät die Borealis Hotel Group bei dem Erwerb (einschließlich Akquisitionsfinanzierung) der Bierwirth & Kluth Unternehmensgruppe

30.09.2022

Köln, 30. September 2022. Full Service während des gesamten Kaufprozesses: Die internationale Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke hat die Borealis Hotel Group bei einer umfangreichen Transaktion beraten. Nicht nur betreute die Wirtschaftskanzlei – gemeinsam mit der österreichischen CERHA HEMPEL Rechtsanwälte GmbH – die Akquisition der Bierwirth & Kluth Unternehmensgruppe, die insgesamt 12 Hotelbetriebe mit ca. 3.000 Zimmern in Deutschland und Österreich umfasst, wodurch die Borealis Hotel Group ihre Präsenz in der DACH-Region entscheidend stärken will. Auch die dafür nötige Finanzierung durch Three Hills Capital Partners sowie Atlantic Park Strategic Capital Fund, Joint Venture der zwei Investoren General Atlantic und Iron Park Capital Partners, wurde auf deutscher Seite durch Osborne Clarke begleitet.

Bart van de Kamp, CEO und Gründer der Borealis Hotel Group: „Wir freuen uns sehr, B&K in unsere Gruppe aufzunehmen. Wir hoffen, dass wir gemeinsam an unserer Vision arbeiten können, mehr Kunden auf dem ganzen Kontinent unsere einzigartige Gastfreundschaft zugänglich zu machen und Borealis als führende Hotelgruppe zu etablieren. THCP hat unser Wachstum durch Finanzierung und operative Expertise maßgeblich unterstützt, und wir freuen uns auf die zusätzliche Unterstützung durch unseren neuen Partner Atlantic Park.“

Das Osborne Clarke Team, das die Borealis Hotel Group unter der Leitung von Heiko Petzold (Immobilienrecht und Finanzierung) und Dr. Philipp Reeb (Corporate / M&A) beriet, bestand aus Dr. Mareike E. Klopp, Maria Bibik, Moritz Windheuser (alle Immobilienrecht), Julian Baldus, Charlotte Mager (beide Corporate / M&A), Ghazale Mandegarian-Fricke, Jan Marco Aatz (beide Kartellrecht) sowie Dr. Timo Karsten, Nils Wiehmann und Karin Sültrop (alle Arbeitsrecht).

Von der CERHA HEMPEL Rechtsanwälte GmbH unterstützen Georg Konrad, Christopher Peitsch, Wolfgang Schreiner und Simona Dabeskovic den österreichischen Teil der Akquisition.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell