Osborne Clarke positioniert sich mit Eric Romba und Dr. Robert Oppenheim von lindenpartners als führende Kanzlei im FinTech / Krypto Bereich

02.02.2022

Köln/Berlin, 1. Februar 2022. Zum 1. Februar 2022 schließen sich Eric Romba und Dr. Robert Oppenheim von lindenpartners Osborne Clarke als Partner an. Osborne Clarke erstreckt sein Team Payments / Investmentrecht / FinTech / Krypto um Partnerin Tanja Aschenbeck in Köln damit auch an den „Fintech-Hotspot“ Berlin. Gemeinsam mit Eric Romba und Dr. Robert Oppenheim wechselt auch Tim Taesler als Associate zu Osborne Clarke, der bis vor Kurzem für Linklaters tätig war.

„Osborne Clarke berät in allen Branchen umfassend zur Digitalen Transformation, regelmäßig mit starkem Bezug zu Fragen der Regulierung. Fintech-Transaktionen, Venture Capital und M&A, gewinnen dabei zunehmend an Bedeutung. Mit Eric Romba und Dr. Robert Oppenheim in Berlin bauen wir unsere Expertise und unser Team noch einmal substantiell aus und positionieren uns weiter als führende Kanzlei für FinTech und Krypto“, so Carsten Schneider, Managing Partner Osborne Clarke Germany.

Eric Romba ist seit 2003 Rechtsanwalt und ehemaliger Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Sachwerte und Investmentvermögen. Sein fachlicher Fokus lag hier auf der Begleitung kapitalmarktrechtlicher Gesetzgebungsvorhaben auf EU- und nationaler Ebene, u.a. MiFID, AIFMD und KAGB. Seit 2017 war er Partner bei lindenpartners. Er berät schwerpunktmäßig zu Fragen des Kapitalanlagerechts, des Bank- und Kapitalmarkt(aufsichts)rechts im Primär- wie Sekundärmarkt, zum Kapitalmarktrecht an der Schnittstelle zur Digitalisierung (z.B. zu digitalen Vertriebsprozessen) sowie rund um Kryptowerte, Security-Token, eWertpapiere und Krypto-Verwahrung.

Dr. Robert Oppenheim ist seit 2013 Rechtsanwalt, ist Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und war seit 2019 Partner bei lindenparters. Er konzentriert sich vornehmlich auf die Beratung zu wertpapierrechtlichen Verhaltens- und Organisationspflichten und KWG/MaRisk/CRR-Anforderungen, Geldwäsche-Themen, Prospekterstellungen nach EU-Prospekt-VO sowie Crowdfunding, Robo Advice und Payment im FinTech Bereich und, wie Eric Romba, um Kryptowerte, Security-Token, eWertpapiere und Krypto-Verwahrung.

Dr. Robert Oppenheim und Eric Romba hatten das FinTech Bitbond bei der Emission des ersten Security-Token-Offering in Deutschland mit Wertpapierprospekt nach der EU-Prospektverordnung und Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beraten. Ihre Innovationsfähigkeit haben sie unlängst wieder bewiesen bei der Begleitung der eSec GmbH, einer Tochter der Chartered Investment GmbH, bei der ersten Emission eines Kryptowertpapiers nach dem neuen eWpG in Deutschland. Zudem beraten Dr. Robert Oppenheim und Eric Romba bereits seit einiger Zeit das Bankhaus von der Heydt aus München, einer der führenden Institute mit Fokus Digital Banking.

Mit dem Zugang von Eric Romba und Dr. Robert Oppenheim und zuletzt Dr. Lars Kutzner von Dentons im Bereich Wirtschaftsstraftrecht und Compliance wächst Osborne Clarke in Berlin zum Jahreswechsel von bislang drei auf nunmehr sechs Partnerinnen und Partner und insgesamt 17 Anwältinnen und Anwälte.                        

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell