Partnerzuwachs in Frankfurt: Salans gewinnt Regulierungsexpertin von Linklaters

17.12.2008

Salans

Berlin, 15. Dezember 2008

Das im Juli eröffnete Salans Büro in Frankfurt bekommt Zuwachs auf Partnerebene. Dr. Ivana Mikešić (40) wechselt zum Januar 2009 von Linklaters, wo sie bisher als Managing Associate tätig war. Die Expertin für Öffentliches Wirtschaftsrecht verstärkt die Regulierungspraxis von Salans. Ihr Wechsel wird von einem Associate begleitet.

Mit Ivana Mikešić gewinnt Salans einen weiteren Partner im Bereich Regulierung, Vergaberecht und Öffentliches Wirtschaftsrecht, der in Deutschland von Dr. Jörg Karenfort verantwortet wird. Ihr fachlicher Schwerpunkt wird vor allem auf dem Auf- und Ausbau der Bereiche Energie, Umwelt und Planung liegen. Gemeinsam mit Jörg Karenfort soll sie zudem die europäische Regulierungspraxis in den genannten Bereichen weiter vorantreiben.

In ihrer bisherigen Praxis beriet Ivana Mikešić unter anderem die deutschen Ground-Handling-Gesellschaften der Acciona bei den Auswahlverfahren und den dazugehörigen verwaltungsgerichtlichen Streitigkeiten für die Flughäfen Frankfurt a.M., Berlin Tegel und Schönefeld. Ferner begleitete sie Entwickler, Investoren und Kommunen bei zahlreichen Projektentwicklungen und Grundstücksakquisitionen sowie Electrabel Deutschland in Bezug auf Beschleunigungsmöglichkeiten bei energiewirtschaftsrechtlichen Planfeststellungsverfahren. Vor ihrer Tätigkeit bei Linklaters gehörte sie mehrere Jahre dem Freshfields-Team an, das die Fraport beim Ausbau des Frankfurter Flughafens beraten hat.

Ivana Mikešić ist der zweite Zugang im Öffentlichen Wirtschaftsrecht zum Jahresbeginn 2009. Zeitgleich steigt die Health-Care-Expertin und Fachanwältin für Medizinrecht Dr. Silke Dulle (35) als Sozius in Berlin ein. „Durch die gezielte Verstärkung in den Bereichen Energie, Umwelt, Planung und Health Care mit renommierten jungen Kolleginnen kommen wir unserem Ziel näher, auch im Regulierungsbereich einen deutlichen Schritt nach vorne zu machen“, erklärt Managing Partner Andreas Ziegenhagen. „Ivana Mikešić wird zudem unsere international vernetzte Real-Estate-Praxis unterstützen.“

Die Bereich Kartellrecht und Regulierung/Öffentliches Wirtschaftsrecht von Salans in Deutschland zählt nun acht Anwälte, darunter zwei Partner und ein Sozius.

Hinweis für die Redaktion:

Salans ist eine internationale Full-Service-Kanzlei mit Standorten in Berlin, Frankfurt, Almaty, Baku, Barcelona, Bratislava, Budapest, Bukarest, Istanbul, Kiew, London, Madrid, Moskau, New York, Paris, Peking, Prag, Shanghai, St. Petersburg, Warschau. Seit der Gründung durch US-amerikanische und französische Anwälte 1978 in Paris ist Salans zu einer internationalen Sozietät mit mehr als 750 Rechtsanwälten und Steuerberatern gewachsen. 20 Nationalitäten und 30 Arbeitssprachen unterstreichen die internationale Ausrichtung bei der Beratung von Unternehmen, Banken, Versicherungs- und Fondsgesellschaften sowie öffentlichen Institutionen und vermögenden Privatpersonen. Zu den Beratungsschwerpunkten von Salans zählen das Bank- und Finanzrecht, Gesellschaftsrecht, Unternehmens(ver)käufe und Börsenrecht, Kartellrecht, Sanierung und Insolvenz, Steuerrecht, Immobilienrecht, Arbeitsrecht, Prozessführung sowie Health Care, IT-, Medien- und Telekommunikationsrecht.

Weitere Informationen unter: www.salans.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2023 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell