Piepenburg Gerling Rechtsanwälte: Ihr Platz erfüllt Insolvenzplan vorzeitig - Restrukturierung nach weniger als acht Monaten beendet

19.01.2006

Piepenburg Gerling Rechtsanwälte

Für 2006 neue Wachstumsphase geplant - Warenangebot und Filialkonzeption wird neu ausgerichtet

Osnabrück, 19. Januar 2006 – Weniger als acht Monate nach der Stellung des Insolvenzantrags Ende Mai 2005 hat die Drogeriekette Ihr Platz ihre Restrukturierung abgeschlossen und kann nun in eine neue Wachstumsphase starten. Der Insolvenzplan wurde sechs Wochen früher als vorgesehen erfüllt, nachdem die Gesellschaft jetzt mit den Quotenzahlungen an die betroffenen Gläubiger begonnen hat.

“Dank des starken Engagements von Goldman Sachs kann unser Unternehmen vorzeitig aus dem Insolvenzverfahren entlassen werden, und die Gläubiger profitieren durch den frühzeitigeren Erhalt der Quote”, erklärte der Mitgeschäftsführer Horst Piepenburg, der Ende Mai 2005 mit Insolvenzantragstellung vorübergehend in die Geschäftsführung berufen wurde und der zu den erfahrensten Insolvenz- und Sanierungsexperten in Deutschland zählt.

Das Amtsgericht Osnabrück hatte am 1. September 2005 das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung angeordnet und Rechtsanwalt Dr. Hartmut Stange aus Bielefeld als Sachwalter zur Wahrung der Interessen der Gläubiger bestellt. Die Sanierung der Gesellschaft wurde auf Basis eines Insolvenzplans umgesetzt, der am 17. November 2005 von nahezu 99 % der abstimmenden Gläubiger angenommen wurde.

Jetzt teilt Ihr Platz mit, dass der Insolvenzplan durch Auszahlung der angebotenen Quoten an die Gläubiger deutlich vor Plan erfüllt werden soll. Die vorzeitige Erfüllung

des Plans wird - ebenso wie die Restrukturierung im Rahmen des Insolvenzverfahrens insgesamt - durch die zwischenzeitlich zur Alleingesellschafterin gewordene Investmentbank Goldman Sachs ermöglicht.

Ihr Platz hatte seit dem Jahre 2000 erhebliche Verluste erwirtschaftet und die Restrukturierung im Rahmen des Insolvenzverfahrens im Juni 2005 begonnen. Als Teil der Sanierung wurden 80 defizitäre Filialen geschlossen, die Logistikkette vereinfacht sowie die Verwaltung gestrafft. Mit einem Filialnetz von nunmehr 733 erfolgreichen Filialen einschließlich Franchisebetrieben verfügt das Unternehmen inzwischen über ein Geschäftsmodell, dass es dem Unternehmen ermöglicht hat noch Ende 2005 zu einem positiven Cashflow zurückzukehren. Von den ursprünglich 8.800 Arbeitsplätzen konnten 8.100 Stellen erhalten werden.

“Mit der Kombination von Eigenverwaltung und Insolvenzplan ist eine außerhalb eines Insolvenzverfahrens kaum zu erreichende zügige Sanierung gelungen, die Modellcharakter hat” sagte Piepenburg, der insbesondere die mutige und in Deutschland immer noch nicht selbstverständliche Entscheidung des Amtsgerichts Osnabrück zur Anordnung der Eigenverwaltung würdigte. Ebenso hob er die sehr konstruktive und beschleunigende Zusammenarbeit mit dem Sachwalter der Gläubiger Dr. Hartmut Stange hervor.

“Wir wollen uns aber auch bei unseren Gläubigern für die großartige Unterstützung sowohl im operativen Geschäft und der Weiterbelieferung und Zurverfügungstellung von Leistungen als auch für die große Zustimmung zum Insolvenzplan bedanken”, so Piepenburg weiter. “Der größte Dank gilt allerdings unseren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Diese Mannschaft hat den nervenaufreibenden Sanierungsprozess wirklich lohnenswert gemacht.”

UMSATZ STABILISIERT – WACHSTUM GEPLANT

Während der Insolvenzphase übertraf Ihr Platz die ursprünglichen Umsatzplanungen des Managements, stabilisierte die Erlöse und konnte in einigen Monaten sogar die vergleichbaren Vorjahreszahlen übertreffen. Die Geschäftsführung erklärt diesen Erfolg in einem hart umkämpften Einzelhandelsmarkt mit der sehr loyalen Kundschaft sowie mit der bereits eingeleiteten Neuausrichtung des Warensortimentes z. B. durch Bioprodukte.

Für 2006 sind die Weichen auf Expansion gestellt: Bereits in den vergangenen Wochen wurden 3 neue Filialen eröffnet, und innerhalb der nächsten Monate sollen weitere Filialen eröffnet werden. Weiterhin werden in einem ersten Schritt einer kompletten Neugestaltung in diesem Jahr rund 200 Filialen wesentlich modernisiert, um das Einkaufen für die Kunden komfortabler und die Präsentation attraktiver zu gestalten.

“Unsere Kunden zählen zu den treuesten in unserem Segment, und sie dürfen auch in der Zukunft auf eine starke Marke Ihr Platz und ein engagiertes Team zählen. Vor einem Jahr hätte kaum jemand auf das Überleben von “Ihr Platz” gewettet. Heute steht das Unternehmen rundum saniert und ausgestattet mit einem starken und engagierten Gesellschafter eigenständig da. Damit sind die Voraussetzungen für eine positive Entwicklung selbst im schwierigen Marktumfeld geschaffen”, so Piepenburg in einer heutigen Erklärung an die Ihr Platz-Mitarbeiter.

Die Restrukturierung des im Jahre 1895 gegründeten Unternehmens wurde umgesetzt durch den Düsseldorfer Insolvenzexperten Rechtsanwalt Horst Piepenburg und die in die Geschäftsführung entsandten Restrukturierungsmanager Sankar Krishnan und Dr. Michael Keppel von Alvarez & Marsal, Frankfurt/London sowie Thomas Fox von der Modalis Management AG, Berlin.

Kontakt:

Horst Piepenburg +49 211 / 49 22 4 23

 

info@piepenburg.org

 

 

Piepenburg Gerling -Rechtsanwälte -

 

beraten Unternehmen, gesetzliche Vertreter und Aufsichtsräte, Gesellschafter und Gläubiger in Krisensituationen und gehört zu den führenden Insolvenzverwalterkanzleien in Deutschland. Die Kanzlei steht für kreative Sanierungslösungen.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell