PKL KELLER SPIES PARTNERSCHAFT: Loewe wird Mehrheit an MacroSystem Digital Video AG AG erwerben

01.12.2009

PKL KELLER SPIES PARTNERSCHAFT

• Insolvenzplanverfahren in Eigenverwaltung vor baldigem Abschluss

Dresden. - Am 30.11.2009 hat die Loewe AG, Kronach, einen bedingten Kaufvertrag zum Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung von mindestens 75% der Aktien der MacroSystem Digital Video AG, Wetter (Ruhr) der in Planinsolvenz in Eigenverwaltung befindlichen Gesellschaft geschlossen. Damit konnte der durch die Einleitung eines Insolvenzplanverfahrens auf die Gewinnung eines strategischen Investors ausgerichtete Restrukturierungsprozess für das Unternehmen weiter vorangetrieben werden.

Das 1991 gegründete Unternehmen produziert und vertreibt hochwertige Produkte im Bereich der Video- und Schnitttechnik sowie im Bereich Home Entertainment. Es beschäftigt zur Zeit 43 Mitarbeiter und ist neben dem deutschen Markt auch international tätig. Der Umsatz der Gesellschaft lag 2008 bei rund 5 Mio. Euro. Die Hälfte der Mitarbeiter sind Hard- und Software-Ingenieure. Sie entwickeln Produkte mit dem Ziel, unterschiedliche digitale Anwendungen der Consumer Electronics (Fernseh- und Radioempfang ; Film-, Fotound Videoarchiv; Surfen im Internet) in einem multimedialen Gerät zu verschmelzen. Hier hat das Unternehmen in den letzten Jahren wesentliche Stärken aufgebaut.

Ursächlich für die Unternehmenskrise sind vorrangig Lieferverzögerungen bei Zulieferern gewesen, die zu einer Unterbrechung des Cash-Flows geführt haben, in deren Folge das Unternehmen Ende 2008 Insolvenz anmeldete. Weitere Ursachen sind die sehr hohen Kosten für den seit 2003 in Entwicklung befindlichen Bereich „Home Entertainment“. Hinzu kommt eine ungünstige Finanzierungsstruktur, die eine lang anhaltende Liquiditätsknappheit zur Folge hatte und in der gegenwärtigen Finanzkrise die Erlangung weiterer Kreditmittel unmöglich gemacht hat.

Mit der Umsetzung der im Insolvenzplan vorgesehenen Restrukturierungsmaßnahmen sind die Insolvenzgründe beseitigt. Der Insolvenzplan wurde zeitgleich mit der Vertragsunterzeichnung beim zuständigen Insolvenzgericht in Hagen eingereicht. Der Investor und die Gesellschaft erwarten in der Folge die Zustimmung der Gläubiger zum Insolvenzplan der Gesellschaft und den Abschluss des durch die Geschäftsführung in Eigenverwaltung durchgeführten Insolvenzverfahrens unter Führung des Dresdener Insolvenzrechtsexperten Rechtsanwalt Jörg Spies. Dieser ist bereits im Eröffnungsverfahren zum Vorstand der MacroSystem AG bestellt wurde. Sachwalter der Gläubiger ist Rechtsanwalt Uwe Kuhmann.

Das Insolvenzplanverfahren ist auf den Unternehmenserhalt und die Wiederherstellung der Ertragskraft gerichtet. Es gibt die Möglichkeit, von dem gesetzlichen Regelfall der Zerschlagung eines Unternehmens im Rahmen der Insolvenzordnung abweichende Vereinbarungen festzulegen, die bei Bestätigung des Insolvenzplanes für alle Gläubiger des Unternehmens bindend sind.

PKL KELLER SPIES PARTNERSCHAFT ist eine auf Insolvenzverwaltungen und Unternehmenssanierungen spezialisierte Kanzlei. Sie betreut durch Rechtsanwalt Jörg Spies sowie weitere drei Verwalter zahlreiche Verfahren und ist auch insbesondere im Bereich der Insolvenzplanerstellung aktiv. Mit der Erstellung von Sanierungskonzepten und deren Umsetzung im Rahmen von Insolvenzverfahren mit Eigenverwaltung bei Eintritt in die Geschäftsleitung ist Rechtsanwalt Jörg Spies einer der wenigen Sanierungsfachleute in Deutschland, die in Krisensituationen auch operative Verantwortung in Unternehmen übernehmen. Beispiel einer erfolgreichen Restrukturierung über ein Planverfahren mit Eigenverwaltung ist die Sanierung der WBN Waggonbau Niesky GmbH und der Einstieg der DB Deutsche Bahn AG in das mit Planannahme entschuldete Unternehmen.

PKL KELLER SPIES PARTNERSCHAFT ist mit 15 Berufsträgern und mehr als 40 Mitarbeitern an den Standorten Dresden, Hannover, Berlin, Erfurt und Bautzen vertreten.

Kontakt für Presseanfragen:

PKL KELLER SPIES Partnerschaft

Rechtsanwalt Jörg Spies

Glashütter Straße 104

01277 Dresden

Tel. 0351 86266118

Mail: spies@pkl.com

www.pkl.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell