PKL KELLER SPIES PARTNERSCHAFT: Restrukturierungskonzept für Bastian Winder Technologies GmbH & Co. KG mit Insolvenzplan

14.09.2011

Die Bastian Winder Technologies GmbH & Co. KG hat am 09.09.2011 beim Amtsgericht Bielefeld die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt. Ziel ist es, das Unternehmen im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens in Eigenverwaltung zu entschulden, nachhaltig wettbewerbsfähig aufzustellen und den Großteil der 60 Arbeitsplätze zu erhalten. Der Geschäftsbetrieb wird weiter fortgeführt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Bielefelder Rechtsanwalt Dr. Norbert Westhoff bestellt. Der Insolvenzexperte, Herr Rechtsanwalt Jörg Spies von PKL KELLER SPIES PARTNERSCHAFT erstellt für die Gesellschaft ein Restrukturierungskonzept unter Nutzung des Sanierungsinstruments Insolvenzplan und ist neben den bisherigen Geschäftsführern Horst Bastian und Hans-Georg Buckel in die Geschäftsleitung eingetreten. Das Unternehmen leidet unter den negativen Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise, die erhebliche Umsatzeinbußen in 2009 und 2010 zur Folge hatte, sowie unter Verschiebungen von Aufträgen, die zur teilweisen Unterauslastung führen und die Liquiditätslage belasten. Vor diesem Hintergrund stellt das Sanierungskonzept vorrangig auf die leistungswirtschaftliche Sanierung durch Ausübung insolvenzrechtlicher Gestaltungsrechte und die Anpassung der Kostenstruktur ab. Das Ziel ist eine nachhaltige finanzielle und leistungswirtschaftliche Sanierung in Verbindung mit dem Eintritt eines Investors, welcher die Kapitalbasis des Unternehmens für die Zukunft stärkt. Mit dem Insolvenzplanverfahren wird angestrebt, das Verfahren innerhalb eines Zeitraumes von sechs Monaten nach Antragstellung abzuschließen, wobei die Gläubiger durch Zahlung einer sicheren Quote auf ihre Forderungen im Vergleich zur Regelinsolvenz wirtschaftlich deutlich besser gestellt werden sollen. Die Bastian Winder Technologies GmbH & Co KG (www.bastian-co.de) ist ein weltweit bekanntes mittelständiges Unternehmen des Sondermaschinenbaus, welches eine breite Palette von Maschinen zum Wickeln und Schneiden von bahnförmigen Materialien, wie z. B. Folien, Flies, Textil, Papier und Verbundmaterialien entwickelt, herstellt und vertreibt. Die Produktpalette des Unternehmens wird in alle 5 Kontinente exportiert, der Exportanteil (direkt und indirekt) liegt bei über 90 %. Das Unternehmen mit Stammsitz in Schloß Holte-Stukenbrock ist international mit Vertretungen und einem eigenen Vertriebsbüros in Shanghai tätig. PKL KELLER SPIES PARTNERSCHAFT ist eine auf Insolvenzverwaltung und Unternehmenssanierung spezialisierte Kanzlei. Sie betreut durch Rechtsanwalt Jörg Spies sowie weitere sechs Insolvenzverwalter zahlreiche Verfahren und ist insbesondere im Bereich der Insolvenzplanerstellung aktiv. Mit der Erstellung von Sanierungskonzepten und deren Umsetzung im Rahmen von Insolvenzplanverfahren mit Eigenverwaltung bei Eintritt in die Geschäftsleitung ist Rechtsanwalt Jörg Spies einer der wenigen Sanierungsexperten in Deutschland, die in Krisensituationen auch operative Verantwortung in Unternehmen übernehmen. PKL ist mit 20 Berufsträgern und mehr als 50 Mitarbeitern an den Standorten Bingen, Dresden, Hannover, Berlin, Frankfurt, Erfurt, Leipzig und Kaiserslautern vertreten.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell