pkl Keller Spies Partnerschaft: SRI-Unternehmensgruppe Sanierung in Eigenverwaltung erfolgreich

25.03.2013

Die Gläubiger der SRI Holding AG, SRI Radio Systems GmbH und SRI Logistics GmbH haben den Insolvenzplänen zugestimmt. Die Insolvenzverfahren können damit nach rund 7 Monaten bereits abgeschlossen werden. Ca. 310 Arbeitsplätze wurden gerettet.

In den Insolvenzverfahren der Unternehmen der SRI-Unternehmensgruppe wurden in der Gläubigerversammlung beim Amtsgericht Kempten am 20.03.2013 die Insolvenzpläne der in Durach ansässigen Unternehmen von den Gläubigern angenommen. Damit liegen die Voraussetzungen für den Einstieg der TQ-Group GmbH als strategischer Investor vor.

„Sechs Monate intensive Arbeit haben sich gelohnt. Die Gläubiger werden deutlich besser gestellt als bei einer Zerschlagung und erhalten schneller ihre Quote. Etwa 310 Arbeitsplätze wurden gesichert. Die Gestaltungsmöglichkeiten der Insolvenzordnung haben die kurzfristige Umsetzung einer Vielzahl von Sanierungsmaßnahmen zur Wiedererlangung der Ertragskraft des Unternehmens ermöglicht. Das zeigt, welche Möglichkeiten das Insolvenzrecht für den Erhalt von Unternehmen bietet.“,so Rechtsanwalt Jörg Spies, der die Insolvenzpläne erstellt hat und bereits mit Antragstellung zum weiteren Geschäftsführer mit dem Aufgabenbereich Sanierung bestellt wurde.

Die Umsetzung und Erstellung der Insolvenzpläne erfolgte in enger Abstimmung mit dem eingesetzten Sachwalter, Herrn Rechtsanwalt Dr. Thomas Karg, Kanzlei Schwartz Insolvenzverwalter aus Memmingen.

„Wir planen SRI als eigenständigen Standort der TQ-Gruppe mit den Schwerpunkten Telekommunikation, Automotive und weiteren Wachstumsbranchen weiterzuführen. Durch eine enge Zusammenarbeit mit TQ-Systems sollen Kunden- und Marktpotentiale und bestehende Kundenbeziehungen besser genutzt werden. TQ ist seit 1994 fast kontinuierlich im zweistelligen Prozentbereich pro Jahr gewachsen und konnte trotzdem aufgrund begrenzter Ressourcen viele Potentiale nicht ausschöpfen. Durch die Zusammenarbeit mit SRI wird dies besser gelingen und damit weiteres Wachstum generiert.“,so die TQ-Geschäftsführer Detlef Schneider und Rüdiger Stahl.

Die Sanierung verbundener Unternehmen in Eigenverwaltung mit Insolvenzplänen ist schwierig, da das deutsche Recht kein Konzerninsolvenzrecht kennt. Durch die Abwicklung der Verfahren der einzelnen Unternehmen mit Eigenverwaltung lassen sich die Voraussetzungen für die erfolgreiche Restrukturierung aber auch ohne Konzerninsolvenzrecht schaffen.

Entscheidender Auslöser der Krisensituation war insbesondere die Marktentwicklung im Geschäftsfeld Umwelttechnik, die durch die massiven Branchenprobleme der Solarindustrie in Deutschland zu einem drastischen Ergebniseinbruch führte. Hinzukamen drastische Umsatzeinbrüche mit einem wesentlichen Kunden im Bereich Telekommunikation. Das Unternehmen hatte Umsatzrückgänge von rund 200 Mio. EUR im Jahr 2011 auf rund 80 Mio. EUR im Jahr 2012 zu verkraften.

Mehr unter www.sri.de

Die TQ-Group bietet als Elektronik-Dienstleister und Lösungsanbieter das komplette Leistungsspektrum von der Entwicklung über Produktion bis hin zum Service sowie kundenspezifische Produkte und Standardprodukte, insbesondere embedded Systeme, HMI-Systeme, M2M-Lösungen und Antriebssysteme, die das Dienstleistungsspektrum ergänzen. TQ beschäftigt an den Standorten Seefeld, Murnau, Peißenberg, Peiting, Wetter an der Ruhr, Chemnitz, Leipzig, Fontaines (Schweiz) und Shanghai (China) insgesamt mehr als 900 Mitarbeiter.

Weitere Informationen zu TQ unter www.tq-group.com

Mehr unter www.tq-group.com

pkl Keller Spies Partnerschaft ist eine auf Insolvenzverwaltung und Unternehmenssanierung spezialisierte Kanzlei. Sie betreut durch Rechtsanwalt Jörg Spies sowie weitere sechs Insolvenzverwalter zahlreiche Verfahren und ist insbesondere im Bereich der Insolvenzplanerstellung aktiv. Mit der Erstellung von Sanierungskonzepten und deren Umsetzung im Rahmen von Insolvenzplanverfahren mit Eigenverwaltung bei Eintritt in die Geschäftsleitung ist Rechtsanwalt Jörg Spies einer der wenigen Sanierungsexperten in Deutschland, die in Krisensituationen auch operative Verantwortung in Unternehmen übernehmen.

pkl ist mit 20 Berufsträgern und mehr als 70 Mitarbeitern an den Standorten Bingen, Dresden, Hannover, Berlin, Frankfurt/Main, Erfurt, Leipzig und Kaiserslautern vertreten.

Mehr unter www.pkl.com

Schwartz Insolvenzverwalter gehört gemäß INDat zu den führenden, auf das Insolvenzrecht spezialisierten Kanzleien in Süddeutschland. Die Kanzlei um Gründer Dr. jur. Harald Schwartz zählt über 100 Mitarbeiter, darunter 27 Rechtsanwälte – davon sind wiederum 10 Insolvenzverwalter bzw. Treuhänder und weitere 7 Fachanwälte für Insolvenzrecht. Standorte sind München, Nürnberg, Würzburg, Ingolstadt, Memmingen, Landshut, Regensburg, Weiden und Amberg.

Mehr unter www.schwartz.in und www.schwartz.eu

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell