Portigon mit Hengeler Mueller bei Klage gegen den Single Resolution Board vor dem EuG erfolgreich

02.12.2019

Das Gericht der Europäischen Union (EuG) hat zwei Beschlüsse des Einheitlichen Abwicklungsausschusses (SRB) über im Voraus erhobene Beiträge zum Einheitlichen Abwicklungsfonds für das Jahr 2016, allgemein bekannt als Bankenabgabe, für nichtig erklärt, soweit sie die Portigon AG (Portigon) betreffen. Diese Beschlüsse waren die Grundlage für zwei Zahlungsbescheide der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung über die von Portigon erhobene Bankenabgabe..

Das Gericht entschied in dem Urteil aufgrund der signifikanten Verletzung von Form- und Verfahrensvorschriften zu Gunsten von Portigon.

Weitere Klagen gegen die Bankenabgaben 2017, 2018 und 2019 sind anhängig.

Hengeler Mueller vertritt Portigon in diesen Rechtsstreitigkeiten. Tätig sind die Partner Dr. Dirk Bliesener (Bankrecht, Frankfurt) und Dr. Vera Jungkind sowie Associate Dr. Frederic Geber (beide Öffentliches Wirtschaftsrecht, Düsseldorf).

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell