RAPP WOLFF RECHTSANWÄLTE: RA Gordon Rapp zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Süngü GmbH bestellt

30.01.2017

Heidelberg, 27.01.2017. Mit Beschluss des Amtsgerichts Heidelberg – Insolvenzgericht - vom 25.01.2017, Az. y 56 IN 29/17, wurde das Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der SÜNGÜ GmbH, Heidelberg, angeordnet und Rechtsanwalt Gordon Rapp zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Derzeit werden die allgemeine wirtschaftliche Situation des Unternehmens sowie seine Fortführungsmöglichkeiten geprüft. Es konnten erste Anhaltspunkte für die Sanierungsfähigkeit der Gesellschaft festgestellt werden. Um diese Chance zu bewahren und möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten, wurde unmittelbar nach Bestellung die Insolvenzgeldvorfinanzierung in die Wege geleitet. Hierüber sollen die Löhne und Gehälter der nächsten Monate gesichert werden, so dass das Unternehmen zunächst fortgeführt soll. Hierzu hat der vorläufige Insolvenzverwalter auch bereits Kontakt zu den Kunden aufgenommen. Die Mitarbeiter werden unmittelbar über die Situation und den weiteren Verlauf informiert.

Die SÜNGÜ GmbH ist ein international tätiges Transportunternehmen aus Heidelberg, welches im letzten Jahr einen Umsatz von ca. 1,9 Mio. € erwirtschaften konnte und derzeit 37 Mitarbeiter beschäftigt.

Rechtsanwalt Gordon Rapp ist Seniorpartner der Kanzlei RAPP WOLFF RECHTSANWÄLTE. Er ist seit 1986 als Rechtsanwalt zugelassen und ausschließlich in dem Bereich Insolvenzverwaltung und Restrukturierungsberatung tätig. In dieser Zeit hat er über 300 Betriebe in der Insolvenz fortgeführt.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell