RKH BERÄT GESELLSCHAFTER DER CHEMTEC CHEMICALS BEIM VERKAUF AN BELGISCHE WVT INDUSTRIES UND DEN BELGISCHEN PE INVESTOR SOFINDEV

30.11.2021

23. November 2021

Raschke von Knobelsdorff Heiser (RKH) hat die Gesellschafter der Chemtec Chemicals GmbH

bei dem Verkauf an die belgische WVT Industries und den belgischen Private Equity Investor

Sofindev sowie bei der Rückbeteiligung der Gesellschafter an der WVT Group beraten.

Chemtec Chemicals ist ein Hersteller, Entwickler und Lieferant von Tankreinigungschemikalien, hauptsächlich für die maritime Industrie. Das weltweit tätige Unternehmen verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung mit sicheren und ökologisch verantwortungsvollen Reinigungschemikalien für die maritime Industrie und ist einer der bedeutendsten Akteure in diesem Sektor. Das Unternehmen verfügt über eine hochmoderne, vollautomatische Produktions- und Abfüllanlage in der Nähe von Hamburg sowie über ein internationales Vertriebsnetz mit mehr als 24 Lagerpunkten in den wichtigsten Häfen der Welt.

WVT Industries ist ein schnell wachsendes Unternehmen, das auf Forschung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb von industriellen, biologisch abbaubaren Reinigungs- und Desinfektionsprodukten spezialisiert ist. Der Zusammenschluss der beiden Unternehmen ermöglicht WVT Industries ein breites Angebot an spezialisierten Tankreinigungsprodukten sowie einen noch leichteren Zugang zum internationalen Markt. Darüber hinaus ist diese Partnerschaft eine einmalige Chance für WVT Industries, sich gemeinsam mit Chemtec Chemicals in der deutschen Chemie-, Petrochemie- und Tankreinigungsbranche stark zu positionieren.

Die Gesellschafter der Chemtec Chemicals GmbH wurden von den RKH-Partnern Dr. Thorsten Raschke und Dr. Dominik Ziegenhahn (Corporate/M&A) sowie von Prof. Dr. Christian Möller (Tax) zu den gesellschaftsrechtlichen und steuerlichen Aspekten sowie zur Akquisitionsfinanzierung beraten. Sie wurden unterstützt durch Dr. Thorben Klopp von vangard|Littler (Arbeitsrecht) sowie ein Team um Gisèle Rosselle (Corporate/M&A) und Frédéric Heremans (Finance) der belgischen Kanzlei Strelia. Auf Käuferseite wurden die belgischen Kanzleien Argo und Stibbe sowie die deutsche Kanzlei Loschelder tätig. Die Banken wurden von Jones Day beraten.

Hintergrund

RKH ist eine mehrfach ausgezeichnete Corporate/M&A-Boutique mit Sitz in Hamburg, die im Jahre 2005 im Wege eines Spin-offs von Freshfields Bruckhaus Deringer gegründet wurde. Die Sozietät konzentriert sich auf die Beratung deutscher und ausländischer Mandanten bei komplexen gesellschaftsrechtlichen Fragen, Unternehmenstransaktionen und Streitverfahren. Zu den Mandanten der Sozietät zählen namhafte Familienunternehmen, deutsche und internationale Industrie-, Handels- und Immobilienunternehmen, Private Equity/Venture Capital-Investoren und Family Offices sowie Banken und andere Finanzdienstleister. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.rkh-law.de.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell