Sanierungsexperte Pluta erzielt Investorenlösung für Spielzeughersteller Bullyland

11.09.2019

Ulm, 11. September 2019. Insolvenzverwalter Michael Pluta von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH hat eine Investorenlösung für die Bullyland GmbH erzielt. Der Geschäftsbetrieb des Spielzeugherstellers wurde an die neugegründete Bullyworld GmbH verkauft.

Der Kaufvertrag wurde bereits im März 2019 unterzeichnet. „Für die Übernahme des Geschäftsbetriebes mussten die Lizenzverträge an den neuen Rechtsträger übertragen werden. Der gesamte Prozess war sehr aufwendig und hat daher länger gedauert“, sagt Sanierungsexperte Pluta, der im Verfahren von Diplom-Kaufmann Andreas Hummel unterstützt wird. Aus rechtlichen Gründen darf die Investorenlösung erst mit dem Abschluss der Übertragung aller Lizenzverträge offiziell kommuniziert werden.

Bullyworld an neuem Standort tätig

Der Verkauf des Geschäftsbetriebes sah einen Umzug in neue Räume in Bayern vor, der bereits erfolgt ist. Die Immobilie in Spraitbach hat Insolvenzverwalter Pluta bereits veräußert. Ein in Spraitbach ansässiger Unternehmer wird dort sein Unternehmen erweitern und neue Arbeitsplätze schaffen.

Die Familie Eberl, die deutschlandweit seit über 50 Jahren sehr erfolgreich mehrere Unternehmen führt, freut sich über den Unternehmenszuwachs.

Geschäftsführer Thomas Eberl sagt: „Wir sind begeistert und überzeugt von den Bullyland-Figuren und freuen uns sehr, gemeinsam mit unseren bestehenden und neuen Mitarbeitern, die Marke Bullyland wieder auf Erfolgskurs zu bringen. Unser Standort hier am schönen Chiemsee bietet alle Voraussetzungen, dass uns dies gelingt. Hier können wir auch bestehende Synergien effektiv nutzen. Wir danken PLUTA für die gute Zusammenarbeit.“

Ende 2018 eröffnete das Amtsgericht Aalen das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Spielzeugherstellers aus Spraitbach in Baden-Württemberg und bestellte Pluta zum Insolvenzverwalter. Er führte den Geschäftsbetrieb zusammen mit dem PLUTA-Sanierungsteam seit der Antragstellung fort. Der Investorenprozess wurde von den M&A-Experten von IMAP begleitet.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell