Schraubenwerke Meusel GmbH & Co. KG: Insolvenzplan einstimmig angenommen

14.09.2021

Langenhagen, 09. September 2021. Die Gläubiger der Schraubenwerke Meusel GmbH & Co. KG haben den Insolvenzplan zur Sanierung des Unternehmens am 26.08.2021 einstimmig angenommen, der im Anschluss an den Erörterungs- und Abstimmungstermin von dem Amtsgericht Hannover bestätigt wurde. Das Unternehmen hatte im Januar 2020 einen Antrag auf Anordnung der vorläufigen Eigenverwaltung gestellt. Am 01. April 2020 konnte das Eigenverwaltungsverfahren planmäßig eröffnet werden. Mit der Bestätigung des Plans sind die Weichen für einen kurzfristige Abschluss des Sanierungsverfahrens gestellt.


Seit dem Jahr 1981 produzieren die Schraubenwerke Meusel am Standort in Peine mit mehr als 30 Mitarbeitenden Schrauben aus Stahl und Edelstahl für namhafte Kunden. Die zunehmende Konkurrenz durch asiatische Anbieter aus Niedriglohnländern hatte zu einem Verlust von Marktanteilen geführt. Die damit einhergehende Fokussierung der Produktion auf Spezialschrauben und die damit verbundenen Anpassungen des Personalbestands hatten das Unternehmen in der Vergangenheit mit erheblichen Kosten belastet, die durch die Umsätze nicht gedeckt waren.


Während des Verfahrens wurde das Unternehmen durch die Wirtschaftskanzlei KSB INTAX v. Bismarck unter Führung des Sanierungsexperten Hans Fritsche begleitet, mit deren Unterstützung notwendige Sanierungsmaßnahmen erarbeitet und umgesetzt werden konnten. Wegen der Auswirkungen der Corona Pandemie auf die asiatischen Lieferketten werden von den Kunden wieder vermehrt Schrauben bei deutschen Herstellern bestellt. Im Zusammenwirken mit den Sanierungsmaßnahmen konnte das Unternehmen stabilisiert und neue Aufträge deutscher Kunden gewonnen werden.


Zur Sachwalterin hatte das Amtsgericht Hannover Frau Rechtsanwältin Karina Schwarz von Schwarz + Rühmland bestellt.


Über KSB INTAX v. Bismarck PartGmbB
KSB INTAX berät Unternehmen, Gesellschafter, Geschäftsführer und Inhaber sowohl zur Sanierung nach StaRUG als auch zur Sanierung in Eigenverwaltung. Die Experten von KSB INTAX haben in zahlreichen Sanierungsprojekten, teils auch als Interimsmanager in operativer Verantwortung, gearbeitet. KSB INTAX steht für den Zusammenschluss von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und Notaren. Mit ca. 70 Beratern und insgesamt ca. 140 Mitarbeitern deckt KSB INTAX fachlich die wesentlichen Spezialgebiete aus den Bereichen Recht, Finanzen und Steuern ab.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell