Schultze & Braun: Autohaus Geiger meldet Insolvenz an

04.02.2010

Schultze & Braun

Kehl. Die Autohaus Geiger GmbH hat am 3. Februar 2010 beim Amtsgericht Offenburg einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Grund für den Insolvenzantrag ist, dass dem Unternehmen Zahlungsunfähigkeit droht.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter hat das Amtsgericht Rechtsanwalt Stefano Buck von Schultze & Braun bestellt. Nach Prüfung durch Buck steht fest, dass das Autohaus zunächst uneingeschränkt weitergeführt werden kann. „Die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter sind bis zum heutigen Tag bezahlt, diese Tatsache verschafft uns zusammen mit dem Insolvenzgeld finanziellen Spielraum zur Fortführung des Autohauses“, so Buck. Das Insolvenzgeld, das der vorläufige Insolvenzverwalter beantragen wird, wird von der Agentur für Arbeit für drei Monate bezahlt werden. „In diesen drei Monaten werden wir alle Möglichkeiten zur Sanierung des Unternehmens prüfen“, so Buck weiter. Erste Sanierungsansätze sind bereits heute zusammen mit der Geschäftsführung erörtert worden.

Das Autohaus Geiger beschäftigt am Firmensitz in Kehl und in der Niederlassung in Appenweier insgesamt 120 Mitarbeiter. Sie sind heute in einer Betriebsversammlung über die aktuelle Situation informiert worden.

Kontakt:

Pressesprecherin RAin Ronja Sebode, Mail: RSebode@schubra.de, Telefon: 07841/708-0

Pressemitteilung unter: www.schubra.de/de/presse/presseservice/index.php

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell