Schultze & Braun: Autohaus Kutter stellt Insolvenzantrag

12.01.2011

Villingen-Schwenningen. Die Autohaus Kutter GmbH hat heute Insolvenzantrag beim zuständigen Amtsgericht in Villingen-Schwenningen gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Stefano Buck von der Kanzlei Schultze & Braun bestellt. Nach Angaben von Stefano Buck kann der Geschäftsbetrieb vorerst in vollem Umfang fortgeführt werden. Löhne und Gehälter der 24 Mitarbeiter sind durch das Insolvenzgeld gesichert. Die Kundenaufträge werden wie geplant abgearbeitet und auch der Neuwagen- bzw. Gebrauchtwagenverkauf läuft in vollem Umfang weiter.

Über die weitere Zukunft des Autohauses wird Buck entscheiden, sobald er sich ein vollständiges Bild der Lage gemacht hat. Nach ersten Gesprächen mit der Geschäftsleitung geht der vorläufige Insolvenzverwalter davon aus, dass das Auslaufen der Abwrackprämie und der Preisverfall bei den Gebrauchtwagen im Hinblick auf die aktuelle Unternehmenskrise eine entscheidende Rolle gespielt haben. Auf Grund des starken Wettbewerbsdrucks war es der Autohaus Kutter GmbH in der letzten Zeit zudem nicht gelungen, die notwendigen Margen zu erzielen.

Der Schwenninger Traditionsbetrieb existiert seit inzwischen fast 80 Jahren und vertreibt die Marken Renault und Dacia.

Pressesprecher: Nico Krespach

Mail: NKrespach@schubra.de, Telefon: 07841/708-0

Pressemitteilung unter:

www.schubra.de/de/presseservice/pressemitteilungen.php

Follow us on Twitter.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell