Schultze & Braun: Erster Schritt für erfolgreiche Restrukturierung der Lapport-Gruppe eingeleitet - sämtliche Gesellschaften im Insolvenzeröffnungsverfahren

08.06.2009

Schultze & Braun

Enkenbach-Alsenborn. Nachdem bereits die Lapport Schleifmittel AG vergangene

Woche beim Amtsgericht Kaiserslautern Insolvenzantrag gestellt hatte und Rechtsanwalt

Jean-Olivier Boghossian, Schultze & Braun, zum vorläufigen Insolvenzverwalter

bestellt wurde, folgten zwischenzeitlich alle weiteren Gesellschaften der Lapport-

Gruppe, d.h. die Lapport DCS GmbH Diamant und CBN Schleiftechnologie als weitere

operative Gesellschaft und die Schleifmittelwerk P. Lapport GmbH & Co. KG als

Besitzgesellschaft nebst ihrer Komplementärin, der P. Lapport & Sohn GmbH. Durch

die Einleitung der Insolvenzeröffnungsverfahren für alle Gesellschaften der Lapport-

Gruppe ist der erste Schritt für eine erfolgreiche Sanierung gelegt worden.

Darüber hinaus wurde Boghossian für die beiden operativen Gesellschaften im Einvernehmen

der Beteiligten zum so genannten starken vorläufigen Insolvenzverwalter

bestellt, womit die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis auf ihn übergegangen ist.

Hierdurch wird sein Handlungsspielraum für die Betriebsfortführung und damit einhergehende

Prüfung der Möglichkeiten und Erfordernisse einer umfassenden Restrukturierung

erweitert.

Boghossian hat am letzten Mittwoch den rheinland-pfälzischen Wirtschaftsminister

Hendrik Hering in einem persönlichen Gespräch über die aktuelle Situation der Lapport-

Gruppe informiert. Der Lapport-Gruppe wurde die weitreichende Unterstützung

der Landesregierung zugesagt. Sobald ein tragfähiges Konzept erarbeitet ist, sollen

weitere, konkrete Gespräche mit der Landesregierung geführt werden.

Der zuständige Landrat des Kreises Kaiserslautern Rolf Künne bot zudem an, bei

den Bemühungen, den Geschäftsbetrieb am Standort Enkenbach-Alsenborn zu erhalten

und möglichst viele Arbeitsplätze zu sichern, sämtliche hierzu erforderlichen

Kräfte von Politik und Wirtschaft in der Region zu bündeln.

Die Kreissparkasse Kaiserslautern ist als Hausbank gleichfalls bereit, an einer Lösung

mitzuwirken.

Boghossian hat Verhandlungen mit potentiellen Investoren aufgenommen. In den

ersten Tagen bekundeten bereits mehrere Wettbewerber ihr Interesse an der Übernahme

des Geschäftsbetriebes.

Kontakt:

Pressesprecherin RAin Ronja Sebode, Mail: RSebode@schubra.de, Telefon: 07841/708-0

Pressemitteilung unter: www.schubra.de/de/presse/presseservice/index.php

Die Schultze & Braun Rechtsanwaltsgesellschaft für Insolvenzverwaltung mbH beschäftigt

sich seit über 30 Jahren mit allen Fragen der Insolvenz- und Zwangsverwaltung.

Bundesweit ist Schultze & Braun an 31 Standorten tätig, es werden jährlich

Hunderte von Insolvenzverfahren bearbeitet – von der Privatinsolvenz bis zur internationalen

Großinsolvenz.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell