Schultze & Braun: Insolvenz bei Alu Mock

15.01.2009

Schultze & Braun

Hohberg-Hofweier. Am 12. Januar 2009 musste die Geschäftsführung der Alu Mockamp; GmbH Aluminiumbearbeitung einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens

stellen. Das Amtsgericht Offenburg hat Rechtsanwalt Stefano Buck von Schultze &

Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Der Geschäftsbetrieb wird weitergeführt.

Alu Mock ist als Lieferant und Bearbeiter von Aluminium-Strangpressprofilen Partner

führender Firmen aus unterschiedlichsten Industriezweigen. Beliefert werden die Elektro-

und Elektronikindustrie, Bau-, Sanitär-, Werbe-, Fahrzeug-, Solar- und Sonnenschutz-,

Maschinenbau- und Medizintechnik sowohl in Deutschland als auch in

Europa. Das ISO-zertifizierte Unternehmen produziert vor allem unter Einsatz von

CNC-Technik, Sondermaschinen und Robotern.

Der vorläufige Insolvenzverwalter Stefano Buck erklärt aufgrund einer ersten Analyse

der Situation des Unternehmens, dass die Ursachen für den Insolvenzantrag in Umsatzeinbrüchen

zum Jahresende 2008 liegen. „Wir prüfen derzeit die Rentabilität der

vorhandenen Aufträge, um diese dann unter Einbeziehung der Kunden und Lieferanten

abzuarbeiten“, so Buck. „Immerhin liegt der Auftragsbestand bei circa sechs Millionen

Euro“, erklärt Buck weiter.

Alu Mock beschäftigt 48 Mitarbeiter. Die Dezemberlöhne und -gehälter sind bezahlt

und „wir werden über das Insolvenzgeld, das von der Agentur für Arbeit gezahlt wird,

die ab Januar offenen Lohn- und Gehaltsforderungen sichern. Da der Betrieb technisch

sehr gut ausgestattet ist, sehe ich gute Chancen, einen Investor zu finden“ so

der vorläufige Insolvenzverwalter abschließend.

Kontakt:

Pressesprecherin RAin Ronja Sebode, Mail: RSebode@schubra.de, Telefon: 07841/708-0

Pressemitteilung unter: www.schubra.de/de/presse/presseservice/index.php

Die Schultze & Braun Rechtsanwaltsgesellschaft für Insolvenzverwaltung mbH beschäftigt

sich seit über 30 Jahren mit allen Fragen der Insolvenz- und Zwangsverwaltung. Bundesweit

ist Schultze & Braun an 30 Standorten tätig, es werden jährlich Hunderte von Insolvenzverfahren

bearbeitet – von der Privatinsolvenz bis zur internationalen Großinsolvenz.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell