Schultze & Braun: KMT Klimatechnik stellt Insolvenzantrag

07.10.2008

Schultze & Braun

Die Geschäftsführer der KMT Klimatechnik GmbH mit Sitz in Wuppertal mussten am 22. September beim Amtsgericht Wuppertal einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Holger Harzig von Schultze & Braun bestellt. „Der Geschäftsbetrieb wird fortgeführt,“ so Harzig in einer ersten Stellungnahme.

Die KMT Klimatechnik ist seit über drei Jahrzehnten ein Fachbetrieb im Bereich Herstellung, Vertrieb und Wartung von Klimageräten und Klimaanlagen. Dabei arbeitet das Unternehmen über die Grenzen Wuppertals hinaus für Großkunden wie zum Beispiel EON, Hoesch, Dupont und die Universitätsklinik Essen. „Wir haben einen richtig guten Auftragsbestand,“ so Geschäftsführer Erich Lampret, „die Gründe für die Insolvenz liegen in Restrukturierungsmaßnahmen, die nicht abgearbeitet wurden“.

Die Löhne und Gehälter der 15 Mitarbeiter sind durch eine Vorfinanzierung des Insolvenzgelds, das durch die zuständige Agentur für Arbeit gezahlt wird, zunächst gesichert. „Zur Zeit suchen wir eine Auffanglösung für das Unternehmen und sind aufgrund der guten Auftragslage recht zuversichtlich“ so Harzig. Derzeit werden bereits Gespräche mit Interessenten geführt.

Kontakt:

Rechtsanwältin und Pressesprecherin Ronja Sebode, Schultze & Braun, Niederlassung

Achern, RSebode@schubra.de, Tel.: 07841/708-0

Die Schultze & Braun Rechtsanwaltsgesellschaft für Insolvenzverwaltung mbH ist eine Gesellschaft von Rechtsanwälten, die sich seit über 20 Jahren mit allen Fragen der Insolvenz- und Zwangsverwaltung beschäftigt. Bundesweit sind bei Schultze & Braun über 35 Insolvenzverwalter an 30 Standorten tätig, es werden jährlich Hunderte von Insolvenzverfahren bearbeitet. Dabei wird die gesamte Spannbreite von der Insolvenz der natürlichen Person bis zur internationalen Großinsolvenz abgewickelt. Darüber hinaus verfügt Schultze & Braun über eine internationale Abteilung und Niederlassungen im Ausland und damit über das Know-how, auch grenzüberschreitende Insolvenzverfahren effektiv zu betreuen.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell