Simmons & Simmons berät Tarkett Gruppe bei grenzüberschreitenden Verschmelzungen

18.11.2008

Simmons & Simmons

Die internationale Kanzlei Simmons & Simmons hat die Tarkett Gruppe bei grenzüberschreiten-den Verschmelzungen von Schweden nach Deutschland sowie von den Niederlanden nach Deutschland beraten. Die bislang selbständigen Tochterunternehmen Tarkett International Aktie-bolag mit Sitz in Stockholm in Schweden sowie die Tarkett Benelux B.V. mit Sitz in Breda in den Niederlanden wurden auf die Tarkett Holding GmbH mit Sitz in Frankenthal/Pfalz verschmolzen. Damit führt die Tarkett Gruppe die Geschäfte in den Niederlanden und die schwedische Zwi-schenholding zukünftig mit Niederlassungen fort. Tarkett hat als eines der ersten Unternehmen bereits 2005 eine grenzüberschreitende Verschmelzung der österreichischen auf die deutsche Vertriebsgesellschaft durchgeführt.

Mit einem Umsatz von über 2 Milliarden Euro ist die Tarkett Gruppe ein weltweit führendes Un-ternehmen im Bereich Bodenbeläge und stellt u.a. elastische Beläge, Holz- und Laminatböden, textile Bodenbeläge sowie Sportböden her. Durch die Verschmelzungen soll der Unternehmens-aufbau der Tarkett Gruppe vereinfacht werden. Die Verschmelzungen erfolgten auf Basis der EU-Verschmelzungsrichtlinie 2005/56/EG und der jeweiligen nationalen Umsetzungsgesetze.

Die Tarkett Holding GmbH wurde unter der Federführung von Dr. Michael Bormann aus dem Düsseldorfer Büro von Simmons & Simmons heraus beraten. Beteiligt waren zudem die nieder-ländischen Büros der Kanzlei.

Berater Tarkett Gruppe:

Simmons & Simmons Düsseldorf: Dr. Michael Bormann (Partner, Federführung), Marc Urlichs (beide Corporate/M&A)

Simmons & Simmons Amsterdam: Jan-Mathijs Hermans (Partner), Oscar Hoefnagels (beide Fi-nancial Markets Group)

Bolagsrätt Sundsvall AB: Fredrik Lovén

Hinweise für die Redaktion:

1. Simmons & Simmons ist eine weltweit integriert arbeitende Anwaltskanzlei mit 20 Büros in Abu Dhabi, Amsterdam, Brüssel, Doha, Dubai, Düsseldorf, Frankfurt, Hongkong, Lissabon, London, Madeira, Mad-rid, Mailand, Moskau, Padua, Paris, Rom, Rotterdam, Shanghai und Tokio und beschäftigt weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter.

2. In Deutschland ist Simmons & Simmons seit 2001 in Düsseldorf und Frankfurt mit zwölf Partnern und insgesamt 44 Anwälten vertreten.

3. Die Kanzlei bietet wirtschaftsrechtliche Beratung für deutsche und internationale Mandanten in den Gebieten Banking & Finance (Debt Capital Markets, Financial Services, Asset Finance, Investment Funds, Structured Finance Acquisition und Project Finance), Tax, Corporate/M&A (Transaktionsbera-tung, Private Equity, Unternehmens- und Gesellschaftsrecht), Corporate Recovery (Arbeitsrecht, Litiga-tion, White Collar Crime, Datenschutzrecht), IP/Antitrust (Gewerblicher Rechtsschutz, Patentrecht, Kar-tellrecht), TMT.

4. Das Simmons & Simmons Corporate Team in Deutschland besteht aus vier Partnern und neun ange-stellten Anwälten. Bedeutende Mandate in der jüngeren Vergangenheit waren die Beratung bei der Übernahme von O2 durch Telefonica, bei der Finanzierungsstruktur der laufenden Übernahme von Endesa durch Eon, die Übernahme der Koch de Portugal Gruppe durch die MAN Ferrostaal sowie das Listing der TGE Marine AG an der London Stock Exchange.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Michael BormannSimmons & SimmonsTel: +49 (0)2 11 4 70 53-49E-Mail: michael.bormann@simmons-simmons.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2023 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell