Skadden begleitet Kapitalerhöhung von Deutsche Wohnen

09.06.2015

Frankfurt, 8. Juni 2015

Skadden hat Goldman Sachs International, UBS Investment Bank und Deutsche Bank im Zusammenhang mit einer Bezugsrechtskapitalerhöhung der Deutsche Wohnen AG mit einem Bruttoemissionserlös von EUR 907 Millionen beraten. Bei der Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit Bezugsrechten wurden 42.166.532 neue auf den Inhaber lautende Stückaktien ausgegeben.

Die Kapitalerhöhung dient insbesondere der Finanzierung des Kaufs von rund 6.500, mehrheitlich in Berlin befindlichen Wohneinheiten mit einem Ankaufswert von rund EUR 500 Mio. Darüber hinaus soll der Erlös für mögliche zukünftige Akquisitionen sowie zur Rückzahlung von Finanzverbindlichkeiten genutzt werden.

Die Deutsche Wohnen AG gehört zu den führenden deutschen Wohnungsimmobilienunternehmen.

Weiterführende Informationen zur Kapitalerhöhung finden Sie hier.

Berater Banken: Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLP

Dr. Stephan Hutter, Dr. Katja Kaulamo; Associates: Dr. Michael Steiner, Nico Feuerstein (alle Kapitalmarktrecht; Frankfurt); David Quartner (Kapitalmarktrecht; London)

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell