US-Investor übernimmt Vermögenswerte der insolventen ESCADA SE – Allen & Overy berät Insolvenzverwalter Gerloff

15.12.2020

Frankfurt am Main, 14. Dezember 2020. ​Im Insolvenzverfahren der ESCADA SE (ESCADA), mit Sitz in Aschheim bei München, hat Insolvenzverwalter Dr. Christian Gerloff (Kanzlei Gerloff Liebler Rechtsanwälte) mit einem US-Finanzinvestor eine Vereinbarung geschlossen, mit der er einen Teil der Vermögenswerte der ESCADA SE im Rahmen eines Asset Deals auf diesen übertragen hat. Damit wurde eine Fortführungslösung für den Modehersteller gefunden. Allen & Overy LLP hat den Insolvenzverwalter von ESCADA, Dr. Christian Gerloff, bei Verhandlung, Abschluss und Vollzug der hierfür erforderlichen Verträge im Rahmen des Insolvenzverfahrens beraten.

Die US-amerikanische Private-Equity-Firma übernimmt wesentliche Teile der Zentralverwaltung, Warenbestände, ausgesuchte Vertriebskanäle sowie eine substanzielle Anzahl der deutschen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Sämtliche weiteren Aktivitäten von ESCADA werden mit Wirkung zum 28. Februar 2021 eingestellt. Dies betrifft auch die überwiegende Mehrzahl der ESCADA Stores in Deutschland; für die nicht durch den Finanzinvestor erworbenen Warenbestände hat die Insolvenzverwaltung bereits Abverkaufsmaßnahmen in die Wege geleitet. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht übernommen werden, wurde mit dem Betriebsrat ein Interessenausgleich und Sozialplan verhandelt.

Zum Team von Allen & Overy gehörten die Partner Dr. Sven Prüfer (Federführung, Corporate/M&A/Restrukturierung), Dr. Michael Ehret (Steuerrecht, beide Frankfurt), Dr. Christian Hilmes (Immobilienrecht), Dr. Börries Ahrens (Kartellrecht, beide Hamburg) und Dr. Jens Matthes (IP), Counsel Dr. Achim Schmid (Corporate/M&A, beide Düsseldorf), die Senior Associates Heiner Mecklenburg (Kartellrecht, Hamburg) und Dr. Sebastian Schulz (Arbeitsrecht) sowie die Associates Adrian Lingens, Wencke Rusbüldt (beide Corporate/M&A/Restrukturierung) und Sven Bischoff (Steuerrecht, alle Frankfurt).

Das Team von Gerloff Liebler Rechtsanwälte umfasste Benedikt Gatt, Alexander Dietl, Janine Mrohs, Dr. Christian Schmitt (alle Insolvenzrecht/Gesellschaftsrecht) sowie Christian Rogner (Arbeitsrecht, alle München).

Der Finanzinvestor wurde von Taylor Wessing (Partner Dr. Hendrik Boss und Senior Associate Julia Siedhoff) beraten.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell