Verfahrenseröffnung bei Philion: Gesamtlösung in der Sanierung für führenden Mobilfunkhändler angestrebt

14.12.2020

Ehemaliger FEXCOM-Gesellschafter verstärkt das Team

(Leipzig, 11. Dezember 2020) „Am 01. Dezember 2020 wurde das Insolvenzverfahren für die Philion SE eröffnet – als erstes Unternehmen der Philion-Gruppe“, berichtet Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Joachim Voigt-Salus von der Kanzlei VOIGT SALUS. Die Philion SE ist die Strategie- und Managementholding ihrer Mobilfunk-Handelsgruppe mit entsprechenden Zentralfunktionen, hat aber kein operatives Geschäft. „Die beiden operativen Unternehmen der Philion-Gruppe sind weiterhin im vorläufigen Insolvenzverfahren. Betroffen sind die Leipziger FEXCOM GmbH sowie die Bochumer One Brand Solutions GmbH. Gemeinsamer Gerichtsstand der Gruppe ist Leipzig“, erklärt Joachim Voigt-Salus. Das Amtsgericht Leipzig bestellte ihn als (vorläufigen) Insolvenzverwalter für die drei Unternehmen mit insgesamt rund 400 Mitarbeitern. Mit dem gemeinsamen Gerichtsstand und (vorläufigen) Verwalter soll die Abstimmung im Verfahren zwischen den Gesellschaften verstärkt werden.

Ganzheitliche Restrukturierung der Telekommunikationsunternehmen im Fokus

Im Rahmen der Insolvenz sollen die Mobilfunkhändler, die durch die Corona-Auswirkungen in wirtschaftliche Schieflage bis hin zur Zahlungsunfähigkeit gerieten, nun saniert und ihre Wettbewerbsfähigkeit dauerhaft wiederhergestellt werden. Die One Brand Solutions GmbH betreibt derzeit mit 92 Mitarbeitern 22 eigene Mobilfunk-Filialen in Nordrhein-Westfalen und einen Online-Handel im Rahmen eines Multi-Chanel-Konzepts. Dieser läuft unter der Domain www.handyflash.de und gilt bei den providerunabhängigen Online-Shops als Nummer drei in Deutschland. Der Händler hat Produkte aller großen deutschen Netzprovider und deren jeweiliger Marken im Angebot. Im Oktober 2019 übernahm Philion die One Brand Solutions GmbH von der mobilzone Deutschland GmbH. Die FEXCOM GmbH gehört seit dem Jahreswechsel 2017/2018 zur börsennotierten Philion-Gruppe und zählt nach eigenen Angaben mit 293 Mitarbeitern und 130 eigenen Stores deutschlandweit zu den größten unabhängigen Mobilfunkhändlern.

Neben dem erfahrenen Insolvenz- und Restrukturierungsexperten Joachim Voigt-Salus, der durch seinen Partner Oliver Sietz und den Leipziger Kollegen Christian Krönert unterstützt wird, begleitet Unternehmensberater Simon Leopold, Geschäftsführer der ABG Consulting-Partner GmbH & Co. KG mit seinem Team die operative Sanierung der Filialisten und führt einen strukturierten M&A-Prozess durch. „Unser gemeinsames Ziel ist eine bestmögliche Gesamtlösung zum Erhalt der Unternehmen“, bestätigt Simon Leopold und fügt hinzu: „Dafür sind wir mit mehreren potenziellen strategischen Investoren im Gespräch, die ihr Interesse signalisiert haben.“

Vorbereitungen für Auffanggesellschaft laufen

Joachim Voigt-Salus berichtet über die aktuelle Lage im Verfahren: „Der Geschäftsbetrieb wird derzeit sowohl bei FEXCOM als auch bei der One Brand Solutions GmbH fortgeführt – in den Filialen unter den entsprechenden Corona-Einschränkungen und Auflagen. Bestehende Lieferengpässe bei einigen Geräten konnten wir durch die Lieferung neuer Ware beheben, die Lager sind gut gefüllt. Der erneute Lockdown mitten im Weihnachtsgeschäft – ab 14. Dezember 2020 in Sachsen – trifft uns hart und wir hoffen, dass die Läden in den anderen Bundesländern offen bleiben. Die Gehälter für alle Mitarbeiter sind bis Ende dieses Jahres durch das Insolvenzausfallgeld abgesichert, ab dem 01. Januar 2021 planen wir für die wesentlichen Bestandteile der Unternehmen eine gemeinsame Auffanggesellschaft. Mit diesem Schritt wollen wir eine langfristig tragfähige Einheit schaffen.“ Da das Verfahren in Bezug auf das Miet- und Arbeitsrecht hochkomplex ist, unterstützt Rechtsanwalt Stefan Ettelt mit seinem Team der Kanzlei Kulitzscher & Ettelt die Geschäftsleitung und Insolvenzverwaltung in diesem Bereich.

Ehemaliger FEXCOM-Gesellschafter verstärkt das Team

Als zusätzliche Verstärkung für den Sanierungsprozess konnte der Insolvenzverwalter den ehemaligen Gesellschafter der FEXCOM, Frank Demmler, gewinnen. „Zu den Erfolgsfaktoren im Mobilfunkhandel gehört eine gute Lage der Shops, aber vor allem braucht man hochmotivierte Mitarbeiter“, so Demmler. „Nach den ersten Gesprächen ist mein Eindruck sehr positiv. Trotz der schwierigen Bedingungen gehen die Mitarbeiter die Extrameile für das Unternehmen, sie haben eine hohe Motivation und Verbundenheit. Das ist nicht selbstverständlich, unterstützt aber die Erfolgsaussichten der Sanierung“, sagt der ehemalige Gesellschafter.

Über die Kanzlei VOIGT SALUS.

Die in Berlin beheimatete und an mehreren Standorten in Deutschland ansässige Sozietät VOIGT SALUS. ist bereits in mehr als 2.500 Restrukturierungs- und Sanierungsverfahren als Berater, Eigenverwalter, Sachwalter und Insolvenzverwalter tätig gewesen. Kanzleigründer Joachim Voigt-Salus und sein engagiertes Team verfügen über die nötige Erfahrung, auch bei der Krise großer Unternehmen innerhalb kürzester Zeit einen Sanierungsprozess erfolgreich und nachhaltig zu gestalten.

Über den Beratungsverbund ABG-Partner

ABG-Partner ist ein Beratungsverbund mit eigenständigen Gesellschaften der Steuer- und Unternehmensberatung sowie in Marketing, Recht und Wirtschaftsprüfung. Gegründet 1991, betreut ABG-Partner mit rund 100 Mitarbeitern an den Standorten München, Bayreuth, Dresden sowie Böblingen Unternehmen und Institutionen in allen steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen. Für die Unternehmensberatung des Verbundes, die ABG Consulting-Partner GmbH & Co. KG, ist seit vielen Jahren die ganzheitliche Sanierung von Unternehmen ein Schwerpunkt – außergerichtlich oder gerichtlich. Ziel ist die Wiederherstellung der Wettbewerbsfähigkeit und die Neuausrichtung des Unternehmens für den erfolgreichen Neustart am Markt.

Über Kulitzscher & Ettelt

Die Sozietät der Rechtsanwälte Kulitzscher & Ettelt wurde bereits im Jahr 1968 gegründet und verfügt über Standorte in Dresden sowie Döbeln. In der Sozietät arbeiten zurzeit neun anwaltliche Berufsträger. Mit dem Standort Dresden hat sich die Kanzlei bundesweit auf Sanierungsprozesse spezialisiert. Die Sanierungsabteilung leitet der geschäftsführende Partner der Kanzlei, Herr Rechtsanwalt Stefan Ettelt. Er wird dabei unterstützt von vier weiteren Rechtsanwältinnen. Mit mehr als 214 eingeleiteten Insolvenzverfahren, der Mitwirkung in insgesamt 43 Gläubigerausschüssen und der Durchführung von mittlerweile 17 sogenannten Schutzschirmverfahren sowie 40 Eigenverwaltungsverfahren ist die Kanzlei Kulitzscher & Ettelt deutschlandweit führend im Sanierungsbereich. Die Kanzlei wurde bereits im März 2015 vom Finance Magazine als eine der Top 5 Beraterkanzleien in Deutschland für ESUG-Verfahren ausgezeichnet.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell