Walburga Kullmann verstärkt Dewey Ballantine in Frankfurt

11.06.2007

Dewey Ballantine

Kanzlei setzt gezielten Ausbau der Bank- und Finanzrechtpraxis mit prominentem Neuzugang fort

Frankfurt am Main, 11. Juni 2007 - Dr. Walburga Kullmann steigt zum 15. Juni als Partnerin bei Dewey Ballantine ein. Die 46-jährige Rechtsanwältin, die als eine der führenden Kapitalmarktrechtlerinnen in Deutschland gilt, kommt von Freshfields Bruckhaus Deringer.

Walburga Kullmann berät im Bereich des Kapitalmarktrechts mit dem Schwerpunkt auf strukturierten Produkten (einschließlich Zertifikaten, Optionsscheinen, strukturierten Anleihen und Schuldscheinen, Swaps, Optionen und sonstigen Derivaten), Fremdfinanzierungen, Börsenzulassungen sowie Fragen zum neuen Prospektrecht. Sie war seit 1990 für Freshfields Bruckhaus Deringer tätig, seit 1994 als Partnerin.

Mit ihr wächst die Zahl der Anwälte in der Bank- und Finanzrechtspraxis von Dewey Ballantine auf zwölf, davon sechs Partner.

„Der Kapitalmarkt in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren zunehmend belebt. Damit hat sich die Nachfrage nach rechtlicher Beratung im Zusammenhang mit komplexen Finanzierungsprodukten und Börsengängen deutlich verstärkt. Diesen Trend haben wir mit einem engagierten und stetig wachsenden Team in den vergangenen Monaten bereits sehr erfolgreich begleitet“, sagt Dr. Hanno Berger, Managing Partner von Dewey Ballantine in Deutschland. „Der Einstieg einer fachlich so anerkannten und erfahrenen Finanzrechtlerin wie Walburga Kullmann bringt uns dem Ziel, zur ersten Liga der Berater in diesem Segment zu zählen, entscheidend näher. Auch auf eine intensive Zusammenarbeit mit dem Steuerbereich bei strukturierten Finanzprodukten freue ich mich.“

„Dewey Ballantine hat in den vergangenen Jahren eine beachtliche Entwicklung im Banking und Finance-Sektor vollzogen. Die Kanzlei demonstriert eindrucksvoll, wie ein kleines Spitzenteam zunehmend Boden in einem sehr kompetitiven und anspruchsvollen Markt gewinnt“, kommentiert Walburga Kullmann ihren Wechsel. „Dieser Ansatz beeindruckt mich, und so freue ich mich darauf, den weiteren Ausbau der Praxis gemeinsam mit den neuen Kollegen voranzutreiben.“

Zu den von ihr begleiteten Mandaten aus jüngerer Zeit zählen u.a. die Beratung der Credit Suisse bei der Umverpackung von CDOs in Zertifikate sowie der Commerzbank, der Dresdner Bank und der DWS bei der Begebung diverser derivativer und innovativer Finanzprodukte. Ferner hat sie in den letzten Jahren an diversen Expertenanhörungen zur EU-Prospektrichtlinie und deren Umsetzung in das deutsche Recht teilgenommen und umfangreich zu dem neuen Prospektrecht beraten.

Weitere Informationen

Die Bank- und Kapitalmarktpraxis des Frankfurter Büros von Dewey Ballantine berät u.a. zu IPOs und Umplatzierungen. So beriet Dewey Ballantine Frankfurt in den vergangenen Monaten u.a. bei den erfolgreichen Börsengängen von Symrise, Smartrac, DIC Asset, CompuGroup, hotel.de und Dresdner Factoring.

Über Dewey Ballantine

Dewey Ballantine gehört zu den führenden international tätigen Rechtsanwaltssozietäten und ist mit über 550 Rechtsanwälten in den wichtigsten Finanzzentren rund um den Globus präsent. Der Beratungsfokus des Frankfurter Büros liegt auf den Bereichen Bank- und Kapitalmarktrecht, M&A/Private Equity, Bankaufsichtsrecht/Asset Management und Steuerrecht.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Thorben Meier, cpz Ogilvy Public Relations, 0208 – 4848370, thorben.meier@ogilvy.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell