WEIL baut Restrukturierungspraxis im europäischen Bereich weiter aus – One-Stop Shop Konzept in Deutschland durch umfassende eigene Expertise in allen Bereichen der gerichtlichen und außergerichtlichen Restrukturierung in Abgrenzung zu Wettbewerbern – Personelle Verstärkungen in Frankfurt, München und London

10.04.2014

Die internationale Wirtschaftskanzlei Weil, Gotshal & Manges LLP hat auch im Jahr 2013 eindrucksvoll ihre Marktposition und Expertise im Restrukturierungsbereich in den europäischen Kernmärkten unter Beweis gestellt:

* Restrukturierung von Mediannuaire, der Holding von PagesJaunes Groupe SA

* Beratung der Insolvenzverwalter bei MF Global

* Restrukturierungsberatung bei der Neuausrichtung von Netrada sowie

* Abschluss des Restrukturierungszyklus durch Verkauf der Corealcredit Bank AG.

Die Marktpräsenz soll in den europäischen Kernmärkten weiter verstärkt werden. Zu diesem Zweck soll – in Abgrenzung zu anderen Wettbewerbern – für Restrukturierungen ein One-Stop Shop Konzept angeboten werden; Restrukturierungen, unabhängig ob außergerichtlich oder im Rahmen von gerichtlichen Verfahren (z.B. Schutzschirmverfahren, Eigenverwaltung, Insolvenzplanverfahren etc.) können zukünftig von Weil "aus einer Hand" rechtlich beraten und durchgeführt werden. Dies umfasst auch ausländische, insbesondere französische und englische, Restrukturierungs- und Insolvenzverfahren. Um auch in Deutschland Treuhandlösungen "aus einer Hand" anbieten zu können, tritt WEIL zukünftig auch mit einer eigenen Treuhandgesellschaft (W Special Situations GmbH) am Markt auf.

Zu diesem Zweck hat sich Weil in Frankfurt und München mit Dr. Thilo Hild und Florian Bruder auch personell verstärkt. Dr. Thilo Hild hat langjährige Erfahrung als Insolvenzverwalter und Berater, insbesondere im Zusammenhang mit Schutzschirmverfahren und Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung, und wird zusammen mit Steuerrechtspartner Jürgen Börst Geschäftsführer der eigenen Treuhandgesellschaft. Florian Bruder leitet die Restrukturierungsgruppe im Münchner Büro und konzentriert sich auf die Beratung von Investoren, Gläubigern und Schuldnern bei internationalen Restrukturierungen, insbesondere Finanz- und Anleiherestrukturierungen, und Insolvenzen. Ferner verfügt er über weit reichende Erfahrungen in internationalen Insolvenzstreitigkeiten und Schiedsgerichtsverfahren.

Im Londoner Büro wurde zudem mit Andrew Wilkinson eine der führenden europäischen Restrukturierungsexperten gewonnen, der aus seiner Position als Leiter des europäischen Restrukturierungsbereichs einer Investmentbank sowie aus Restrukturierungen in Deutschland (z.B. Monier) entscheidende Erfahrungen und Know-how mitbringt.

Zielsetzung der genannten Maßnahmen ist es, die Spannbreite der Beratungsleistungen von Weil, Gotshal & Manges im Restrukturierungsbereich sowohl national als auch international zu erweitern und die bisher schon starke Marktstellung weiter auszubauen.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell