Welsch Rechtsanwälte: Ba-Sa Medizinische Betriebsgesellschaft mbH stellt Insolvenzantrag

21.01.2011

- Klinikbetrieb geht ohne Einschränkungen weiter

- Keine Nachteile für Patienten und Mitarbeiter

- Rechtsanwalt Frank M. Welsch zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt

Bad Salzuflen 21.01.2011: Die Ba-Sa Medizinische Betriebsgesellschaft mbH hat am 18. Januar 2011 beim Amtsgericht Detmold einen Insolvenzantrag gestellt. Begründet wird der Antrag mit drohender Zahlungsunfähigkeit aufgrund aktueller und bevorstehender Zahlungsverpflichtungen. Das Gericht hat Rechtsanwalt Frank M. Welsch am 19.02.2011 zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Nachdem er sich einen ersten Überblick verschafft hat, sagt Welsch: „Ich sehe eine gute Chance, die wirtschaftlichen Grundlagen des Klinikbetriebes zu stabilisieren und eine positive Fortführungsperspektive einzuleiten.“

Die Ba-Sa Medizinische Betriebsgesellschaft mbH hat ein hat einen Insolvenzantrag gestellt, weil sie ihren Verpflichtungen gegenüber der alten Besitzgesellschaft nicht mehr gerecht werden konnte. Die finanzielle Schieflage entwickelte sich damit in einem kaufmännischen Geschäftsfeld, das unabhängig vom eigentlichen Klinikbetrieb ist. Als erste Maßnahmen wird Rechtsanwalt Welsch die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes über die Bundesagentur für Arbeit in Angriff nehmen und Gespräche mit den Eigentümern der Immobilie führen. Ziel ist es, das Unternehmen nachhaltig zu restrukturieren und langfristig krisenfest zu machen. Welsch betont: „Es besteht kein Anlass zur Sorge für Beschäftigte, Patienten und deren Angehörige. Die wirtschaftlichen Daten des medizinischen Betriebes sind in Ordnung und belastungsfähig. Noch im Februar werden wir ein Rohkonzept für die Klinik vorlegen können.“

Für die Klinik bietet das Insolvenzverfahren die Chance, wieder zu einem wirtschaftlichen und finanziellen Gleichgewicht zu kommen und die Vertragsbeziehungen mit den Immobilieneigentümern auf eine für beide Seiten akzeptable Grundlage zu stellen.

Über:

Ba-Sa Medizinische Betriebgesellschaft mbH

Die Ba-Sa Medizinische Betriebgesellschaft mbH betreibt eine Privatklinik, die sich mit nur 55 Zimmern auf eine kleine Patientenzahl mit größtmöglicher Versorgungsqualität konzentriert. Rund 80 Mitarbeiter bieten eine hochqualifizierte medizinische Behandlung an. Das Therapiekonzept orientiert sich alleine an den Bedürfnissen der Patienten und wird ohne zeitliche Beschränkungen umgesetzt. Mit einer ausschließlichen Chefarztbetreuung ist auch eine intensive Zuwendung in menschlicher und medizinischer Hinsicht gewährleistet. Angeboten werden alle modernen Therapien auf wissenschaftlich anspruchsvollem Niveau. Die Schwerpunkte der Klinik liegen bei der Orthopädie, Inneren Medizin, Neurologie und Psychosomatik.

Über:

Rechtsanwalt Frank M. Welsch

Rechtsanwalt Frank M. Welsch ist ein auf Insolvenzrecht und Sanierung spezialisierter überregional tätiger Rechtsanwalt mit Hauptsitz in Gütersloh und Büros in anderen Städten. Zum Tätigkeitsgebiet gehören Insolvenzen kleiner und mittelständischer Unternehmen und verschiedenster Wirtschaftszweige. Rechtsanwalt Welsch ist Fachanwalt für Steuerrecht und promovierte an der Lomonossow-Universität in Moskau zur Erlangung des Titels des doctor of philosophy in economics (Ph.D.). Er hat zahlreiche Aufsätze zu verschiedenen steuer- und insolvenzrechtlichen Themen veröffentlicht.

Rechtsanwalt Frank M. Welsch verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich der Beratung, Restrukturierung und Sanierung von gemeinnützigen Einrichtungen.

Grundsätzliches Ziel seiner Insolvenzverwaltung ist die Substanzerhaltung des Betriebes und die Sicherung einer möglichst großen Zahl von Arbeitsplätzen.

Kontakt:

RA Frank M. Welsch
Barkeystraße 30
33330 Gütersloh
Tel. 05241 / 99 409 10
post@wels.ch

Dr. Christian P. Eick
dictum law communications
Tel. 0541 / 8004 9841
eick@dictum-law.com
www.dictum-law.com

Pietro Nuvoloni
dictum law communications
Tel. 0221 / 37 99 49 50
nuvoloni@dictum-law.com
www.dictum-law.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell