White & Case berät Dräger bei Kapitalerhöhung

27.04.2020

Frankfurt, 24. April 2020 – White & Case LLP hat die Drägerwerk AG & Co. KGaA (Dräger), einem führenden Unternehmen auf den Gebieten der Medizin- und Sicherheitstechnik, bei einer Kapitalerhöhung von Vorzugsaktien gegen Bareinlage aus genehmigtem Kapital beraten.

Im Zuge der Kapitalerhöhung wurden 1.000.000 auf den Inhaber lautenden Vorzugsaktien institutionellen Anlegern im Rahmen einer Privatplatzierung mittels eines beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated Bookbuilding) angeboten. Dies entspricht rund 5,63 Prozent des Grundkapitals. Der Platzierungspreis beträgt 76,50 Euro je Vorzugsaktie. Die neuen Vorzugsaktien werden unter anderem am regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) zum Handel zugelassen und sind ab dem 1. Januar 2019 gewinnberechtigt.

Der Nettoerlös aus der Kapitalerhöhung soll teilweise die Kündigung von Genussscheinen finanzieren sowie kurzfristig die Liquidität und Eigenkapitalbasis hinsichtlich des hohen Auftragseingangs im Zuge der COVID-19 Pandemie stärken.

Das White & Case Team unter gemeinsamer Federführung der Partner Thilo Diehl (Capital Markets) und Dr. Alexander Kiefner (M&A/Corporate) bestand aus Partnerin Rebecca Emory (Capital Markets, Frankfurt) sowie den Associates Benedikt Happ (M&A/Corporate), Dr. Robert Nachama (Capital Markets) und Thorsten Rohde (M&A/Corporate, alle Frankfurt).

Inhouse Dräger: Dr. Richard Backhaus, Head of Legal; Britt Remmers, Legal Counsel

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell