White & Case berät Investoren bei Besichterten Schuldscheindarlehen für Solarpark in Spanien

21.10.2019

Hamburg, 17. Oktober 2019 – White & Case LLP hat institutionelle Investoren und die Deutsche Bank Luxemburg S.A. als Finanzierungs- und Sicherheitenagent bei der Finanzierung des Solarparks Guillena-Salteras im Norden von Sevilla (Andalusien, Südspanien) und ihrer Strukturierung beraten.

Die Finanzierung besteht aus vorrangig besicherten Schuldscheindarlehen, die von institutionellen Investoren mit deutschen Versorgungswerken bereitgestellt werden. Die Strukturierung der Projektfinanzierung erfolgte einschließlich Beratung seitens Luxcara, einem führenden europäischen Asset Manager für Erneuerbare Energien, entsprechend den Anforderungen der Anlagenverordnung und dem deutschen Rechtsrahmen für Pensionsfunds. Das Eigenkapital wurde von einem Fonds für erneuerbare Energien für institutionelle Investoren bereitgestellt, der von Luxcara beraten wurde.

Der Guillena-Salteras Solarpark, der mehr als 53.000 spanische Haushalte mit erneuerbarer Energie versorgen wird, hat eine Gesamtkapazität von 121 MWp und wurde im Dezember 2018 von Luxcara übernommen. Die Finanzierung, die ohne staatliche Subventionen realisiert wird, basiert auf einem langfristigen Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement, PPA) mit Alpiq, einem führenden Schweizer Energiedienstleister und Stromerzeuger. Die Projektfinanzierung ist das erste besicherte Schuldscheindarlehen für ein spanisches Erneuerbare-Energien-Projekt auf Basis eines PPA, das deutschen Anlagevorschriften und Regelungen für Pensionsfonds entspricht.

Das White & Case Team unter Federführung von Partner Florian Degenhardt (Project Finance, Hamburg) bestand aus Partnerin Yoko Takagi (Project Finance, Madrid), Counsel Beate Treibmann, Local Partner Matthias Grigoleit, den Associates Max Sergelius, Ioana Marinescu (alle Project Finance, Hamburg) sowie Laura Gonzalez und Reyes Carvajal (beide Project Finance, Madrid).

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell