White &Case gewinnt renommierten Arbeitsrechts-Experten

29.06.2007

White &Case

Hamburg, 28. Juni 2007

 

 

Die internationale Anwaltssozietät White &Case LLP holt den Arbeitsrechts-Experten Karl-Dietmar Cohnen als Equity Partner zu Anfang August 2007 in ihr Hamburger Büro.

Karl-Dietmar Cohnen, seit fast 18 Jahren Equity Partner und langjähriger Leiter der Fachgruppe Arbeitsrecht bei Linklaters, wechselt zu White &Case nach Hamburg. Cohnen, der über besondere Expertise in der Beratung und Begleitung arbeitsrechtlicher Restrukturierungen verfügt und auch im Rahmen von Transaktionen arbeitsrechtlich berät, wird bei White &Case deutschlandweit die Praxis-Gruppe Arbeitsrecht leiten.

In den letzten Jahren hat Karl-Dietmar Cohnen eine Reihe bedeutender Mandate betreut. So war er u.a. bei umfassenden arbeitsrechtlichen Restrukturierungen für die Bankgesellschaft Berlin, die Bayerische Landesbank, Japan Tobacco International, Volvo Trucks und Corus tätig. Alcatel-Lucent beriet Cohnen im letzten Jahr u.a. bei der Veräußerung des Bahnsteuerungsgeschäfts an Thales. Zuletzt war Cohnen mit einer komplexen Restrukturierung des stark verschlankten deutschen Speditionsgeschäfts der ABX Logistics sowie mit einer Reorganisation des Pharmaunternehmens Janssen-Cilag befasst. Derzeit begleitet Cohnen den Automobilzulieferer Federal-Mogul bei der Verlagerung eines Werks nach Ungarn.

Prof. Dr. Eberhard Meincke, Executive Partner Hamburg, kommentiert: „Mit seiner Expertise und seinen Führungsqualitäten haben wir in Herrn Cohnen den idealen Partner für unsere deutschlandweite Arbeitsrechts- Gruppe gefunden, in der er führend tätig sein wird. Seine langjährige Erfahrung - insbesondere auch im Restrukturierungsumfeld - passt genau zu der standortübergreifenden Mandatsarbeit unserer Arbeitsrechtler. Herr Cohnen ist damit Nachfolger unserer Arbeitsrechtspartnerin Ingrid Deuchler, die aus unserer Sozietät ausgeschieden ist, um sich neuen beruflichen Aufgaben außerhalb der Anwaltschaft zu widmen.“

Das international vernetzte und an allen sechs Standorten in Deutschland tätige White &Case Arbeitsrechts- Team hat zuletzt die Linde AG im Zuge der Abspaltung des Geschäftsbereichs Linde Material Handling und des Umzugs ihrer Zentrale nach München beraten und war für die ProMarkt Handels GmbH im Rahmen eines Umstrukturierungsmandat sowie für die Barry Callebaut Gruppe bei der Stollwerck Umstrukturierung und Rahmensozialplansanpassung tätig.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem sehr gut aufgestellten und international vernetzten Arbeitsrechts-Team von White &Case. Die Führung und der weitere Ausbau der sowohl transaktionsbegleitend als auch originär arbeitsrechtlich tätigen deutschlandweiten Praxis-Gruppe Arbeitsrecht bei White &Case ist für mich eine überaus reizvolle neue Herausforderung. Die Strategie und Philosophie von White &Case bieten beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Fortführung und Weiterentwicklung des arbeitsrechtlichen Restrukturierungsgeschäfts,“ erklärt Karl-Dietmar Cohnen zu seinem Wechsel von Köln nach Hamburg.

White &Case LLP ist eine der führenden internationalen Anwaltssozietäten in Europa und in den entscheidenden wirtschaftlichen Zentren der Welt mit mehr als 2.000 Anwälten an 35 Standorten in 23 Ländern präsent. In Deutschland verfügt White &Case über 240 Anwälten und Steuerberater in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und München (www.whitecase.de).

Kontakt:

Prof. Dr. Eberhard Meincke, Tel.: 040 35005 262, E-Mail: EMeincke@whitecase.com

Kontakt + Bildmaterial:

Barbara Gruber, Tel.: 069 29994-1122, E-Mail: BGruber@whitecase.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell